Menu Toggle

Einschränkung: Vodafone/Arcor-Mail

Leider kommt es zu Einschränkungen bei unserem E-Mail Dienst. Ihr könnt Euch einloggen, aber die Postfächer nicht öffnen. Auch der Abruf via IMAP/POP3 ist aktuell eingeschränkt. Mails gehen nicht verloren und werden nach Ende der Störung zugestellt. Wir geben unser Bestes, damit Ihr schnell wieder Zugriff habt. Wir halten Euch auf dem Laufenden. Klickt dazu einfach oben auf die Überschrift. Entschuldigt die Unannehmlichkeiten.

Close announcement

Archiv_Community

Beschwerde ....
Smart-Analyzer

Schönen guten Abend,
also ich muss echt sagen das ich sehr enttäuscht über Vodafone bin.
Aber wie man ja so schön sagt " Dreistigkeit kommt weiter" ..Smiley (gleichgültig)
Ich hatte damals im Mai 2010 ein Mobile Connect Flat Notebook Vertrag in Zossen Baruther Str. 17 machen lassen.
Nach 2 Jahren wäre nun der Vertrag abgelaufen, ich hatte aber leider vergessen den Vertrag rechtzeitig zu kündigen.
Also wurde er automatisch für 1 Jahr verlängert. Is ja auch schön & gut.
Aber als ich dann so nach ein halben Jahr mitbekommen habe das ich immernoch genau die gleiche Summe wie vorher bezahle, kam mir das etwas komisch vor.
Denn nach 2 Jahren müsste ja nun das Netbook mittlerweile fertig bezahlt sein.
Also rufte ich erstmal bei der Vodafone Kundenbetreuung an wo man ja überhaupt erstmal eine halbe Stunde warten muss bis endlich mal jemand ans Telefon geht. Smiley (überrascht)
Und dann hat man endlich mal jemanden erreicht, wird man aufeinmal weitergeleitet, is ja auch noch ok, aber wenn man da dann auch noch mal eine halbe Ewigkeit warten muss, dann aufeinmal tutet es und plötzlich wird man weggedrückt... Also das geht ja mal garnicht finde ich.. Wenn es nur einmal gewesen wäre, wäre ja halb so wild gewesen, aber ich hatte das mehrere Male versucht. Und jedes Mal das gleiche Problem.
So als nächste dachte ich mir dann, gut, gehen wir halt direkt zum Shop, da wird mir aufjedenfall jemand helfen können. Haha falsch gedacht.
Ich schilderte der Kundenberaterin mein Anliegen, da sagt sie mir doch tatsächlich kack frech ins Gesicht. " Tja da haste Pech" .. Ich meinte dann " Ja aber ich habe jetzt die ganzen Monate 10,- € zuviel bezahlt, ich muss doch irgendwie mein Geld wiederbekommen."
Daraufhin sie wieder, " Nee , das ist ja deine eigende Schuld das du nicht rechtzeitig hier her gekommen bist und das geändert hast" ... Äh Hallo...? Geht´s noch..?
Ich glaube nicht das es meine Aufgabe ist das automatisch rauszunehmen aus der Rechnung das ich die 10,-€ für das Netbook nicht mehr bezahle...
Also ich weiß nicht so ganz wer da jetzt arbeitet sie oder ich..?
Ja vielleicht is es ja meine Schuld, aber trotzdem muss ich doch irgendwie mein Geld wiederbekommen, denn die können mir doch nicht erzählen das ich die ganze Zeit mein Geld für nichts ausgegeben habe. Das kann es doch nicht sein.
Ich muss echt sagen, so eiskalt und frech wurde ich noch nie abgespeißt. Zumal ich es schon ne Frechheit finde das man als Kundin geduzt wird.
Also liebe Vodafonekundenberater wenn ihr eure treuen Kunden behalten wollt, dann lernt auch Nett und Freundlich mit ihnen umzugehen.
Ich finde es echt eine Frechheit das man so als Kundin behandelt und einem in keinster Weise geholfen wird.
Mit freundlichen Grüßen ........

Mehr anzeigen
5 Antworten 5
Giga-Genie

Von der möglicherweise verständlichen Verärgerung losgelöst sowie kurz und knapp (da schon ausreichend oft hier erklärt):

 

Der Vertrag kostet(e) ohne Hardware dazu die Summe X und mit Hardware die Summe X+10€.  Die 10€ sind aber keine Ratenzahlung für die Hardware.

 

Sofern der Kunde den Vertrag nicht von sich aus zum Ende der 24 Monate auf die "kleinere" Variante X herunterstufen läßt, kann und darf hier Vodafone keine einseitige Vertragveränderung vornehmen.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Ja aber woher soll der Kunde sowas wissen..? Mir wurde damals gesagt das ich zusätzlich diese 10,-€ bezahle bis die 2 Jahre rum sind. Also sehe ich es nicht ein, das es doch meine Aufgabe sei das von mir aus rechtzeitig ändern zu lassen. Hätte man mich darauf hingewiesen, dann hätte ich das auch gewusste und vllt auch gemacht. Aber trotz alledem WILL und VERLANGE ich mein Geld wieder...
Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Mausebaby190 schrieb:
Hätte man mich darauf hingewiesen, dann hätte ich das auch gewusste und vllt auch gemacht.

Ach so, nur vielleicht?  Ah ja...

 

 


@Mausebaby190 schrieb:
Aber trotz alledem WILL und VERLANGE ich mein Geld wieder...

Das können Sie durchaus wollen und verlangen.  Sie können auch noch mit den Füßen stampfen, sich schreiend auf den Boden werfen oder wild im Kreis herumspringen und dabei seltsame Laute ausstoßen.


Aber das alles wird nichts daran ändern, daß Sie hier keine rechtzeitige Änderung des Vertrags beauftragt haben, Vodafone schon aus rein vertragrechtlicher Sicht keine einseitige Veränderung des Vertrags ohne Ihre "Auftrag" vornehmen darf und Sie daher keinerlei Ansprüche haben.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Ich hätte das schon gemacht wenn man mich darauf hingewiesen hätte und mich auch richtig beraten hätte.
Ich bin mir da ganz sicher das ich was erreichen werde, denn es steht immerhin nirgendwo das der Kunde sich selbst drum kümmern muss das er für´s Netbook nichts mehr zahlen muss. Wo gib´s denn sowas ...
Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Mausebaby190 schrieb:
Ich bin mir da ganz sicher das ich was erreichen werde, denn es steht immerhin nirgendwo das der Kunde sich selbst drum kümmern muss das er für´s Netbook nichts mehr zahlen muss.

Aha.  Nochmal:  Die 10€ sind keine Ratenzahlung für die Hardware, sondern der normale Tarifpreis für den Tarif inklusive Hardware.

 

Und wo steht, daß Vodafone ohne Ihren "Auftrag" Ihren Vertrag einfach ändern darf?  Oder anders formuliert:  Wenn das Vodafone ja von sich aus darf (denn es steht ja Ihrer Ansicht nach nirgendwo, daß Vodafone dafür erst Ihr Einverständnis braucht), dann könnte Vodafone doch jetzt auch Ihren Vertrag auf 100€ monatlichen Basispreis hochsetzen und das wäre dann auch absolut in Ordnung, richtig?

 

Ach, doch nicht?

 

 

Vielleicht lesen Sie mal die AGB von Vodafone (die Sie bei Vertragsabschluß übrigens zur Kenntnis genommen und anerkannt haben)...und schenken Sie vor allem mal dem Punkt 4.1 etwas mehr Beachtung.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen