Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen

 

Vodafone E-Mail:  Es kommt aktuell zu Störungen im Bereich Vodafone-E-Mail

Behoben: Störung Telefonie: Ausfall der Telefonie im Raum Baden Würtemberg (Kabel)

Behoben: Störung Mobile Telefonie und Daten: Im Bereich Timmendorfer Strand, Lübeck, Wedel.

 

 

Nähere Informationen dazu findet ihr im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Archiv_CallYa

Siehe neueste

CallYa Flex berechnet horrende Gebühren für Telefongespräche

Netzwerkforscher

Hallo liebe Community,

liebe Moderatoren,

 

ich bin am 25.09.2017 vom CallYa Allnet Flat in den CallYa Flex gewechselt. Seitdem habe ich leider nur Probleme. Es funktioniert vorne und hinten nicht. Daher möchte ich nun ein eigenen Thread zum Thema eröffnen.

 

Am besagten 25.09. erfuhr ich vom vollzogenen Wechsel, weil die "Mein Vodafone" App nicht mehr funktionierte, und ich auch andere Zugänge wie "Mein CallYa" oder den "Vodafone Center" nicht mehr benutzen konnte. Dummerweise funktionierte auch die "CallYa Flex" App, welche ich lange vorher bereits installiert hatte, nicht. Den ganzen Tag über erhielt ich nur die Meldung, dass ein allgemeiner Fehler beim Einlesen der Daten aufgetreten sei.

 

Somit konnte ich natürlich auch keinen Flex-Tarif zusammenstellen und buchen. Das mobile Internet funktionierte aber wunderbar - kostenlos und offenbar ohne Limit. Gespräche wurden allerdings mit 9ct pro Minute berechnet.

 

Am darauf folgenden 26.09. funktionierte das mobile Internet nicht mehr, dafür ging dann aber die CallYa Flex App. Ich konnte meinen Tarif zusammenstellen und buchen. Danach lief eigentlich endlich alles wie erwartet: Daten und Minuten wurden nach Verbrauch abgezogen, was ich auch zeitnah in der App nachverfolgen konnte.

 

Aber jetzt kommt der Hammer: Telefonate wurden teilweise mit horrenden Extra-Gebühren belegt.

 

So bezahlte ich zum Beispiel im CallYa Allnet Flat absolut nichts für Gespräche zu +800-Nummern aka "International Freephone Numbers". Dieselben Nummern werden mir jetzt plötzlich mit 1,99€ pro Minute berechnet! Dies sehe ich nicht nur am plötzlich verschwindenden Guthaben, sondern auch in der Flex App unter Verbrauch / Ausgaben-Übersicht.

 

Aber damit nicht genug: Auch Gespräche zu den Vodafone Freizeichentönen, laut Preisliste ebenfalls kostenlos, werden plötzlich mit hohen Gebühren belegt. Ich kann nicht einmal sagen, wie teuer diese Rufnummer nun ist, weil mein Guthaben sofort aufgebraucht war. Die Rufnummer lautet 22580 und war sogar auf meiner CallYa SIM-Karte von Werk aus gespeichert. Natürlich war diese Nummer bisher immer kostenlos, ich habe sie ja sehr oft und lange angerufen.

 

Leider fängt der Ärger hier erst an... Ich habe dann nämlich begonnen, das CallYa-Team wieder und wieder anzurufen. Um es abzukürzen: Ohne jeglichen Erfolg. Entweder versteht man mich nicht, ich verstehe die Mitarbeiter nicht, oder sie legen einfach auf. Mit Deutsch und Englisch kommt man jedenfalls nicht weiter.

 

Darüber hinaus konnten diejenigen Mitarbeiter, mit denen die Verständigung halbwegs funktionierte, die Abbuchungen nicht sehen. Auch die mehrfach kontaktierte Fachabteilung konnte nur eine Abbuchung i.H.v. 9,99€ sehen, die aber gar nicht vorhanden ist! Die Abbuchungen, welche ich in der Flex App unter "Ausgaben-Übersicht" angezeigt bekomme, können weder CallYa-Team noch Fachabteilung sehen; die Abbuchung i.H.v. 9,99€ kann ich wiederum nicht sehen. Was ist denn das für ein Wahnsinn?

 

Nachdem ich heute Abend nun wieder einmal angerufen habe, wurden mir aus Kulanz 6,80€ gutgeschrieben. Dies entspricht aber nicht dem Betrag, der zuvor zu unrecht abgebucht wurde. Ich sende hierzu einen Screenshot mit. Wie man auf 6,80€ kommt, ist mir ebenfalls vollkommen schleierhaft.

 

Es wurden übrigens jedes Mal Rückrufe versprochen, die niemals erfolgten. Auch ein sehr schlechtes Verhalten mir als Kunden gegenüber.

 

Zu allem Ärger wurden in der Zwischenzeit meine Freizeichentöne plötzlich gekündigt, da nicht genügend Guthaben auf dem CallYa-Konto für die Verlängerung vorhanden war. Dies erfuhr ich ohne jegliche Vorwarnung per SMS. Na vielen Dank dafür! Das Guthaben wurde mir ja zuvor unrechtmäßig abgezogen. Das heißt dann wohl, dass meine Freizeichentöne alle weg sind, wenn ich den Service irgendwann wieder aktivieren kann? Herrlich...

 

Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich die ganze Sache einfach unglaublich finde. Hier läuft ja wohl alles schief, was schieflaufen kann. Leider komme ich bei der Hotline auch in keinster Weise weiter. Vielleicht hat hier ja noch jemand eine Idee, was man unternehmen kann?

 

Vielen Dank im Voraus für alle Anregungen. Vielleicht hat ja noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder bin ich bisher der einzige Nutzer von CallYa Flex?

 

 

Mit besten Grüßen

Euer mittlerweile angefressener Kunde KiRK

 

9 Antworten 9
Moderator
Wie schon im anderen Thread geschrieben, muss das im Flex-Tarif nach konfiguriert werden.
Leider geht das immer nicht so schnell, wie Wir es als Kunden gern hätten.
Wenn Du das schon reklamiert hast, dann wird bestimmt auch schon daran gearbeitet.

Zu den Kosten kann hier schwer was gesagt werden, ob Dir zu wenig gut geschrieben worden ist.

Der Freizeichenton wird nicht gelöscht, der wird nur still gelegt und sobald Guthaben vorhanden ist, aktiviert sich der Tarif autom.


Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
Giga-Genie

Ich lasse mal außen vor, daß ich diese ausufernden Romane irgendwie anstrengend finde (was spricht gegen eine kurze Aufzählung im Stile von "Was war?/Was ist?/Was sollte eigentlich sein?"):

 

Waren Sie möglicherweise bei den Anrufen zu der +800-Nummer im Ausland bzw. in Grenznähe (und daher möglicherweise nicht bei vodafone.de eingebucht?  Das könnte dann zumindest diese Berechnung erklären.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Nein, im Fremdnetz war ich nicht. Dank "Cell Widget" von Dieter Thiess unter Android bin ich stets im Bilde, in welchem Netz ich mich befinde, welchen Netzstandard ich nutze und auf welchem Standort/Sektor ich bin.

 

Im Moment funktioniert die Flex App wieder nicht, so dass ich nicht an meine Daten komme. Sonst hätte ich die Übersicht geschickt, in der man die Leistungen nach Inland / Ausland filtern kann. Meine Gespräche wurden jedenfalls im Inland geführt und berechnet. Ich habe bisher keine Auslandsnutzung (Roaming) im Flex Tarif gehabt.

 

Die App habe ich gerade komplett beendet und im Mobilfunknetz neu gestartet. Also App-Prozess vorher manuell gekillt und dann ohne WLAN neu gestartet. Klappt aber trotzdem nicht. Da sind jetzt in der Nacht vielleicht Wartungsarbeiten. Siehe Screenshot.

 

Falls es übrigens so ausgesehen haben sollte, dass ich die Arbeit vom User Grautvornix nicht gutheißen sollte, so möchte ich klarstellen, dass dies ganz und gar nicht der Fall ist. Ganz im Gegenteil: Grautvornix ist ja bisher der einzige Helfer in der Not gewesen. Also von daher möchte ich Grautvornix ausdrücklich für seine Beiträge / Vorschläge / Hilfe danken!

 

Giga-Genie
Hallo,

Sie haben Kosten von jeweils ca. 4 € für In- und Auslandsgespräche berechnet bekommen, davon wurden 6,80 € gutgeschrieben. Folglich kostete dies 1,20 €. Sorry, viel Text für sehr wenig Geld.

Da Sie die Inlandsrufnummer (Klingelton) angerufen haben wäre zu klären ob diese im Callya flex kostenlos sind. Dies muss jedenfalls nicht so sein.

Was erwarten Sie von der Community an Unterstützung?

Gruß

Hafe
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Alles gut, ich bin schon super unterstützt worden! Die Gutschrift erfolgte ja aufgrund meines Posts hier in der Community.

Die "Klingelton-Nummer" wird überall auf den Webseiten von Vodafone als kostenlos ausgewiesen. In der Preisliste steht sie auch als kostenlos. Beim ersten Anruf wird sogar angesagt, dass diese Nummer zur Administrierung der Freizeichentöne (ehemals Vodafone MyTones) immer kostenlos angerufen werden kann. Dies war vormals ja auch der Fall. Das nur so nebenbei.

Ich denke, diese Sache sollte eigentlich unstrittig sein. Warum die Nummer trotzdem berechnet wurde, warum die andere Nummer berechnet wurde und welche Nummern noch betroffen sind oder sein könnten, entzieht sich derzeit noch meiner Kenntnis. Ebenso kann ich schlecht einschätzen, wie viele Kunden ebenso von dem Problem betroffen sind wie ich.

Ich hoffe, dass der Fehler schnell gefunden und behoben werden kann. Einstweilen empfehle ich, nach Möglichkeit keine Servicenummern mehr zu nutzen, auch wenn dies sehr ärgerlich ist, und den Verbrauch in der Flex App sehr genau zu kontrollieren.

Zum Punkt "viel Text für sehr wenig Geld": Mit genau diesem Umstand bin ich in meinem Beruf jeden Tag konfrontiert Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Netz-Profi

Bei mir gab und gibt es Probleme wenn die Mailbox aktiv geschaltet ist:

 

Wenn mich jemand anruft und ich nicht rechtzeitig rangehe und er somit auf meine Mailbox gelangt, wird MIR als Angerufene dafür 1 Einheit der Inklusiveinheiten abgezogen. Und nein, der Anrufer hat nicht draufgesprochen und ich habe die Mailbox auch nicht abgerufen!

Ich könnte ja nachvollziehen, wenn ich für das Abrufen der Mailbox belastet werde aber nicht schon bei eingehenden Anrufen!

 

Das Problem war schon vor 1,5 Monaten erstmalig aufgetreten, daraufhin habe ich die Mailbox deaktivieren lassen. Dann wird mir nichts abgezogen wenn mich Jemand anruft...

 

Beim vorletzten Kontakt hab ich nach Rücksprache mit der Hotline die Mailbox wieder aktiveren lassen nach dem Motto "probieren wir es nochmal", aber wieder ist dasselbe passiert.

 

Ich lasse sie nun deaktiviert...

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Au weia, das wäre ja direkt der nächste schwere Fehler. Danke für den Hinweis!

Ich habe meine Mailbox schon vor dem Wechsel zu CallYa Flex deaktiviert gehabt, daher ist mir das nicht aufgefallen. Das wäre natürlich ein ebenfalls schwerer Fehler, wenn Weiterleitungen auf die Mailbox von den Flex-Einheiten abgezogen werden würden.

So langsam beschleicht mich das Gefühl, dass der CallManager für diesen Tarif gar kein richtiges Profil drin hat...

Zum Glück habe ich sowohl die Mailbox wie auch den SMS-Benachrichtigungsservice bei Nichterreichbarkeit deaktiviert, der ja wahrscheinlich ansonsten auch vom Kontingent abgezogen werden würde (wenn er ersatzweise statt der Mailbox rangeht).

Den CallYa-Flex werde ich abbestellen. Im Moment bin ich aber noch unschlüssig, ob ich dann einen anderen CallYa-Tarif nehme oder direkt zu Magenta Mobil Start wechsle. Vermutlich Letzteres. Weil irgendwann ist es auch mal gut.

Die Flex-App funktioniert die meiste Zeit nicht ("Es ist ein Fehler aufgetreten"), die Webseite "Mein Vodafone" zeigt mir bei vielen Funktionen seit Tagen nur einen rosaroten Kasten mit der Fehlermeldung, dass ich es später noch einmal versuchen soll.

Das Netz von Vodafone ist super. Aber bitte, warum funktionieren die ganzen Online-Services nicht? Warum funktioniert der Tarif nicht? Und warum ist die Hotline so ein Murks?

Alleine für die Hotline müsste man sofort wechseln. Wie schon jemand anders hier im Forum geschrieben hat, wird nur lustlos in einem sehr schlechten Deutsch vom Bildschirm abgelesen. Bei Nachfragen wird einfach aufgelegt. Und mit Englisch kommt man auch nicht weiter.

Andere Firmen betreiben Callcenter in Rumänien, Südafrika, Argentinien und Neuseeland! Englischsprachiger Support wird oft aus Indien gemacht. Aber das funktioniert im Gegenteil zur Vodafone Hotline in Ägypten (?) ganz gut bis sehr gut. Also da ist Vodafone im Vergleich richtig schlecht aufgestellt.

Aber ich höre mal besser auf, denn sonst wird mir wieder nachgesagt, ich würde zuviel Text tippen Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Ich muss mir jetzt leider in diesem Thema mal selber antworten, da ich den weiteren Werdegang schildern möchte.

 

Mein Ticket vom 01.10.2017 ist am heutigen 22.10.2017 immer noch in Bearbeitung, ich bekomme also zwischendurch diese netten automatischen SMS, dass es noch keine Lösung seitens Vodafone gäbe, man aber weiterhin an der Sache dran wäre. Schon klar...

 

Also habe ich 30€ aufgeladen und das CallYa-Team angerufen, um den Output für meine Rufnummer zu buchen. Der erste Ansprechpartner erzählte mir in sehr schlechtem Deutsch, dass ich erst bei meinem neuen Anbieter "WebID machen müsste". Ja genau... Ich also wutentbrannt erneut angerufen, diesmal allerdings einen sehr netten und gut informierten Mitarbeiter dran gehabt, der den Output für mich klaglos eingerichtet hat.

 

Im CallYa-Flex hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch knapp 500 MB Daten und knapp 400 Einheiten für Minuten/SMS (diese hatte ich gerade erst aufgefüllt). Dazu zehn Tage Laufzeit bis zur nächsten Abbuchung. Flex wollte ich keinesfalls verlängern, zumal ich hier in der Community las, dass die Nachbuchung von Daten und Einheiten über die Flex App aktuell nicht mehr funktionieren würde.

 

Also ging ich auf Tarifwechsel und dort in den CallYa Allnet Flat. In der folgenden Beschreibung stand klipp und klar, dass der Wechsel bei einem noch aktiven Tarif *nicht* sofort erfolgen würde, sondern erst mit Ablauf des aktuellen Tarifs, damit man nicht doppelt bezahlen müsste. Diesen Hinweis habe ich zur Verifizierung doppelt gelesen. Also alles klar! Tarifwechsel nach CallYa Allnet Flat gebucht.

 

Sofort ging die LTE-Internetverbindung verloren und kam nach kurzer Zeit mit HSPA wieder. Mir schwante nichts Gutes. LTE-Berechtigung verloren? Da wird doch nicht etwa... Doch! Ich hatte keinen Zugriff mehr aufs öffentliche Internet, konnte nur noch Vodafone-Seiten aufrufen. Mein CallYa Allnet Flat war bereits in Aktivierung...

 

Was für ein Hass! Warum bucht man extra so, dass der Wechsel erst nach Ablauf des aktuellen Tarifs erfolgen soll, wenn dies dann doch per sofort passiert? Das kann doch alles gar nicht wahr sein!

 

Also wieder die Hotline bemüht, wie seit Wochen nahezu jeden zweiten Tag. Ja, das hätte nicht passieren dürfen, man könne den Tarif jetzt wieder zurückstellen auf CallYa Flex. Ich sage, das wäre ja wunderbar. Vorsichtshalber frage ich nach, ob denn auch wirklich mein Datenvolumen, meine Einheiten und die zehn verbleibenden Tage dann wieder da wären, weil man ist ja mittlerweile paranoid geworden.

 

Nein! Ich würde mit CallYa Flex komplett neu anfangen und müsste alles neu buchen und bezahlen! Ja sind die denn irre geworden? Das grenzt ja wirklich schon an ***, wenn man als Anbieter seine eigenen Bedingungen komplett missachtet; von den komplett falsch berechneten Gebühren beim Flex mal ganz zu schweigen.

 

Die Übereinkunft war letzten Endes, dass ich beim CallYa Allnet Flat verbleibe, dazu aber ein kleines Geschenk wegen der Unannehmlichkeiten bekomme. Dieses wurde mir auch sofort eingebucht. Für mich war das dann eine akzeptable Lösung. Der Mitarbeiter an der Hotline konnte schließlich auch nichts dafür, dass die Systeme bei Vodafone überhaupt nicht so funktionieren, wie sie sollen.

 

Abschließend sei gesagt, dass ich das Mobilnetz von Vodafone super finde. Technisch ist für mich dort alles auf dem bestmöglichen Stand. Die viel diskutierten Probleme konnte ich bisher nur in denjenigen Gebieten nachvollziehen, welche nur über 2G und 3G verfügen, da dort oft selbst mit 3G keine Datenübertragung mehr möglich ist, von 2G ganz zu schweigen. Nun habe ich allerdings meistens 4G und bin sehr zufrieden.

 

Aber was bitte ist denn mit den Abrechnungssystemen und dem Service los? Beim Buchungssystem funktioniert nahezu nichts wie beschrieben. Der Service ist extrem schlecht. Und "Mein Vodafone" zeigt bei vielen Funktionen nur rote Kästen mit der Fehlermeldung bzw. Bitte, man solle es doch später nochmals versuchen. Es funktioniert aber nie.

 

Darüber hinaus bin ich sehr froh, den unsäglichen Flex los zu sein. Ich kann nun wieder die Freizeichentöne kostenlos anrufen; auch kosten Weiterleitungen auf meine eigene Mailbox nichts mehr. Sondernummern werden wieder korrekt berechnet. All dies funktionierte beim Flex ja überhaupt nicht. Die Flex App habe ich mit großer Freude deinstalliert. Ist man bei diesem Tarif eigentlich Beta-Tester? So kam es mir jedenfalls vor, weil überhaupt nichts richtig funktionierte.

 

Was mit meinem Ticket nun passieren wird, weiß ich nicht. Aber vielleicht kommt ja in ein paar Jahren mal ein Anruf mit einer Lösung des Problems Smiley (fröhlich) Was ich in den vergangenen Wochen mit Vodafone und insbesondere mit dem CallYa Flex erlebt habe, ist einfach unglaublich. Das möchte man keinem Kunden zumuten. Dass Fehler passieren können, ist mir klar. Aber bei Vodafone steckt da glaube ich richtig Methode dahinter. So kaputt kann deren IT eigentlich nicht sein (hoffe ich mal). Und wenn Fehler passieren, sollte man als Anbieter ein Interesse daran zeigen, diese zu beheben. Auch dies konnte ich bei Vodafone nicht erkennen.

 

Tut mir leid, dass ich jetzt nichts Schöneres schreiben konnte. Aber vielleicht ist mein Ärger insgesamt nachzuvollziehen. Für Verbesserungen ist es nie zu spät!

Mehr anzeigen
Datenguru

Offensichtlich bin ich da recht blauäugig in diesen Flex-Tarif geschlittert, weil ich einfach früher schon mal bei Vodafone war und damit sehr zufrieden war.

Mir ist allerdings mittlerweile schon aufgefallen, daß es für diesen Tarif eigentlich gar keine zugehörigen AGBs und Leistungsbeschreibungen gibt.

Die Tatsache, daß zumindest im Inland, mittlerweile Europa, die Weiterleitung zur mailbox und deren Abfrage kostenlos ist, habe ich als selbstverständlich vorausgesetzt, "weil das eben in allen prepaid-Tarifen so ist". Offensichtlich ist das hier nicht der Fall. Im Gegensatz zu den offiziell zugänglichen AGBs bei Vodafone-prepaid-Tarifen; dort ist die Nutzung der mailbox grundsätzlich kostenlos.

Na mal sehen, ob ich hier alt werde?!

Mehr anzeigen