Support:

Archiv_Andere-VF-Services

Antworten
Highlighted
Giga-Genie
Akzeptierte Lösung

Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 3: Musterschreiben

[ Editiert ]

So liebe Abogeschädigte im 3. Teil findet ihr einige Musterschreiben um das Abo zu kündigen und euer Geld zurück zu fordern.

 

Musterschreiben 1 (Abobetreiber):

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch eine SMS habe ich erfahren das ich ein Abo, zu meiner Handynummer 01xx/xxxxxxx, in Ihrem Hause abgeschlossen haben soll.

Da ich solche Dienste weder nutze bzw. je genutzt habe, ist es mir nicht zu erklären wie dieses Abo zustande gekommen ist. Somit teile ich Ihnen mit, dass ich Ihrer Aufforderung zur Zahlung nicht nachkommen werde, da dieser rechtsgrundlos erfolgt.

Ich fordere Sie hiermit auf, Einzelheiten über das Zustanden kommen des Abos zu zuschicken. Ich habe zu keiner Zeit einen kostenpflichtigen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen. Im Übrigen wäre ein angebliches Vertragsverhältnis dem Gesamtcharakter nach als sittenwidrig anzusehen und damit von Anfang an nichtig.


Vorsorglich fechte ich den vermeintlich abgeschlossenen Vertrag wegen arglistiger Täuschung und wegen Irrtums an.

Rein vorsorglich mache ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch.

Ich fordere Sie auf, keine Abbuchungen von meiner Rufnummer zu tätigen. Andersfalls werde ich die Einleitung rechtlicher Schritte gegen Sie prüfen, um feststellen zu lassen, dass Ihnen keine Ansprüche gegen mich zustehen.

 

Desweiteren fordere ich Sie auf mir nach §6, §28, §34 und. §43 BDSG mitzuteilen, welche Daten zu meiner Person gespeichert sind und woher diese Daten stammen. Nach §4, §6 und §28 BDSG fordere ich Sie auf bereits vorhandene Daten unverzüglich zu sperren, ich untersage Ihnen jegliche weitere Verwendung und Übermittlung der bereits zu meiner Person vorhandenen Daten, für bereits an Dritte übermittelte Daten fordere ich eine unverzügliche Sperrung.

 

Eine Bestätigung erwarte ich innerhalb einer Frist von 10 Werktagen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Kommt der Anbieter eurer Auforderung nach dem ersten Schreiben nicht nach:

Sehr geehrte/r Frau/Herr xxxxxx,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Ihr Widerrufsrecht ist vorzeitig erloschen, da die xxxxx GmbH mit der Lieferung des Produktes auf Ihre ausdrückliche Zustimmung hin vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat bzw. Sie die Lieferung z.B. durch einen Download veranlasst haben (siehe Widerrufsbelehrung Absatz 11.3.1).

Hiermit bestätigen wir Ihnen die Kündigung mit sofortiger Wirkung.

Die einmalige Berechnung erfolgte am 30.04.2011 und wird somit auf Ihrer nächsten Mobilfunkrechnung erscheinen.

Unter der angegebenen Rufnummer 01xx/xxxxxxx wurde das folgende Abo bestellt:

xxxabo zu EUR 4.99, wöchentlich, Bestellung über mobiles Internet

Der angeforderte Dienst "xxx" wurde von xxxxx GmbH ordnungsgemäß bereitgestellt und vertragsgemäß über das entsprechende Aboguthaben abgerechnet.

Da Mobilfunknummern in Deutschland nicht doppelt vergeben werden, ist auszuschließen, dass die Daten Ihrer Karte mit denen einer anderen verwechselt wurden. Ob zum Zeitpunkt der Bestellung unter Umständen auch durch Dritte ein Zugriff auf Ihr Mobilfunkgerät möglich war, kann weder durch den Mobilfunkanbieter noch durch uns als Dienstanbieter festgestellt werden. Über die Aktivierung des kostenpflichtigen Dienstes wurden Sie zudem per SMS informiert. Bitte prüfen Sie den Posteingang Ihrer SMS-Nachrichten, sofern sie diesen nicht bereits gelöscht haben.

Zu Ihrer Information erläutern wir im Folgenden den Bestellprozess über das mobile Internet:

Während der Bestellung von einem Mobiltelefon wird die Mobilfunknummer vom jeweiligen Netzbetreiber übertragen, damit eine genaue Zuordnung bei der Produktauslieferung erfolgen kann.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die xxxxxl GmbH nicht ungewollt Produkte nach Zufallsprinzip an Mobilfunkkunden sendet. Von uns in Apps geschaltete Werbebanner führen nicht mit einem einfachen Klick zu einem Abonnement. Unsere Werbematerialien leiten Kunden immer auf eine entsprechende
mobile Internetseite weiter, die einen standardisierten Bestellvorgang enthält. Im Rahmen dieses Bestellvorgangs werden alle notwendigen Informationen zu den Diensten von xxxxx GmbH bereitgestellt und der Kunde muss eine Bestellung aktiv über die Bedienung eines entsprechend gekennzeichneten Buttons auslösen. Unmittelbar nach der Bestellung erhält der Kunde eine Bestätigungs-SMS mit wiederholter Information über den Preis sowie einen Link, über den das Produkt heruntergeladen werden kann. 
Der Nutzer der Mobilfunknummer 01xx/xxxxxxxx ist weder durch arglistige Täuschung, noch widerrechtlich durch Drohung zur Abgabe der Willenserklärung bestimmt worden. Wie wir Ihnen bereits dargestellt haben, erfolgt die Aktivierung/Bestellung der Dienste der xxxxx GmbH rechtlich einwandfrei. Während des Bestellprozesses im mobilen Internet wird das entsprechende Produkt transparent als Abokauf angeboten. Eine Täuschung ist demnach nicht gegeben, eine Anfechtung findet keinerlei Anwendung. Mit freundlichen Grüßen xxxxx

dann geht es hier weiter.

 

Musterschreiben 2 (Abobetreiber):

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben von mir keine Zustimmung erhalten, ebenso haben Sie keine Zustimmung für ein Vertragsverhältnisses von mir erhalten.

Es hat kein Download oder des weiteren stattgefunden.

Gemäß § 312d BGB habe ich ein Widerrufsrecht, welches ich fristgerecht eingegangen bin. Ein vorzeitiges erlöschen des Widerrufsrecht ist hier nicht rechtens und ich bestehe weiterhin auf mein Recht gemäß § 312d BGB.

Dennoch habe ich bewusst keinen Vertrag abgeschlossen. Somit fechte ich den angeblichen abgeschlossenen Vertrag wegen arglistiger Täuschung und wegen Irrtums an.

Sollten die xxxx GmbH meine Handyrechnung belasten, bin ich gezwungen meinen Anwalte mit der Klärung dieser Angelegenheit zu beauftragen.

Einen Rechtsstreit sehe ich gelassen entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Vielen Dank an den User J-B der mir seine Zustimmung erteilt hat seine Musterschreiben zu verwenden. 

 

Musterschreiben 1 (Mobilfunkanbieter):

 

 

Name                                                                                                                      Datum
Anschrift

Vodafone D2 GmbH
Kundenbetreuung

40875 Ratingen


Vertrag Nr. XXX (Rufnummer XXX); hier: Widerspruch gegen Forderungen der Name Kostenfallenbetreiber Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit teile ich Ihnen mit, dass die Forderung der Name Kostenfallenbetreiber in Höhe von XXX € nicht gerechtfertigt ist, da sie auf einer sog. Abo-Falle beruht und daher von Rechts wegen nicht geschuldet ist. Gegenüber der Name Kostenfallenbetreiber habe ich den angeblichen Vertragsschluss bereits widerrufen und wegen Irrtums angefochten. Sofern mir der oben genannte Betrag von Ihrer Seite in Rechnung gestellt wird, widerspreche ich hiermit der Abbuchung von meinem Konto. Ich stelle klar, dass diese angebliche Forderung der Name Kostenfallenbetreiber von der Einzugsermächtigung nicht gedeckt ist. Der um die angebliche Forderung der Name Kostenfallenbetreiber gekürzte Einzugsbetrag soll ausschließlich zur Tilgung der Forderungen Ihres Hauses sowie gegebenenfalls sonstiger Drittanbieter mit Ausnahme Name Kostenfallenbetreiber verwendet werden. (Tilgungsbestimmung im Sinne der §§ 45h Abs. 2 TKG, 366 Abs. 1 BGB). Mit freundlichen Grüßen Name

 

 

 

Name Kostenfallenbetreiber durch entsprechenden Abobetreiber ersetzen!

Probleme mit Aboanbietern? Dann klick hier... und hier... ,zum Diskussionsthread geht es hier lang...


Akzeptierte Lösungen
Giga-Genie

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 3: Musterschreiben

Hallo Community,

da dieser Thread mal als reiner Informationsthread gedacht war, wird dieser nun geschlossen

 

Bei weiterem Diskussionsbedarf geht es hier weiter!

 

Gruß

Der_Pate87

Probleme mit Aboanbietern? Dann klick hier... und hier... ,zum Diskussionsthread geht es hier lang...

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Mastermind

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 3: Musterschreiben

Du musst auch die Antwort zum Musterschreiben1 einfügen, sondern macht Teil2 keinen Sinn Smiley (fröhlich)
Netz-Profi

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 3: Musterschreiben

Da viele Abo-Dienste auch gern die Kundendaten an Dritte (Werbeträger) weitergeben, sollte man noch ein T5F Schreiben beilegen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Thoms_Fassung_von_Framstags_freundlichem_Folterfragebogen
http://www.schnappmatik.de/TFFFFF/
Digitale Ungeduld: http://bit.ly/q2Y3yf
NCID Client für die EasyBox: http://www.wenzlaff.de/twncid.html
Ich äußere mich hier in diesem Forum rein privat.
Giga-Genie

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 3: Musterschreiben

@J-B Antwortschreiben habe ich eingefügt.

 

@Ocian Danke für den Hinweis, habe nun folgenden Zusatz in das Schreiben eingebaut.

 

Desweiteren fordere ich Sie auf mir nach §6, §28, §34 und. §43 BDSG mitzuteilen, welche Daten zu meiner Person gespeichert sind und woher diese Daten stammen. Nach §4, §6 und §28 BDSG fordere ich Sie auf bereits vorhandene Daten unverzüglich zu sperren, ich untersage Ihnen jegliche weitere Verwendung und Übermittlung der bereits zu meiner Person vorhandenen Daten, für bereits an Dritte übermittelte Daten fordere ich eine unverzügliche Sperrung.

Eine Bestätigung erwarte ich innerhalb einer Frist von 10 Werktagen.

 

Probleme mit Aboanbietern? Dann klick hier... und hier... ,zum Diskussionsthread geht es hier lang...

Smart-Analyzer

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 3: Musterschreiben

[ Editiert ]

jetzt mal blöd gefragt:

 

- bei black bean gibt eine ungültige mailadresse und eine weitere kostenintensive rufnummer. wo soll ich was hinschicken und und gegen wen kann ich anzeige erstatten

 

- wieso kann vodafon nicht die zahlung stoppen. geld zurückzufordern ist doch eh eine sackgasse

 

- wie kann ich wirklich sicher mein abo kündigen und zwar bestätigt. bei verbrechern per sonderrufnr. kündigen kann doch nicht die einzige mögklichkeit sein, man hat doch 0 in der hand !!!!!!

 

-wie kann es sein, das vodafon kein daten von dem anbieter raus gibt, aber fleißig das geld weiter gibt. wie storniere ich die zahlung im vorfeld?

 

 

 

gruß chris

Giga-Genie

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 3: Musterschreiben


@Christian081569 schrieb:

- bei black bean gibt eine ungültige mailadresse und eine weitere kostenintensive rufnummer. wo soll ich was hinschicken und und gegen wen kann ich anzeige erstatten


Hmmm...also ich erinnere mich an diverse Threads, in denen diverse Hilfestellungen rund um das Thema stehen.  Weiterhin kann Vodafone nichts dafür, wie ein Fremdanbieter seine Preise und Kontaktmöglichkeiten gestaltet.  Und last, but not least:  Anzeige (wegen was denn genau) direkt gegen den Abo-Vertragspartner.

 

 


@Christian081569 schrieb:

- wieso kann vodafon nicht die zahlung stoppen. geld zurückzufordern ist doch eh eine sackgasse


Weil Vodafone das nicht darf und Sie als voll geschäftsfähiger Mensch selbst entscheiden dürfen/könne/müssen, wo und wie Sie Verträge schließen.  Und Sie haben für diese Zahlung keinen Vertrag mit Vodafone, sondern nur mit dem Abo-Anbieter.

 

 


@Christian081569 schrieb:

- wie kann ich wirklich sicher mein abo kündigen und zwar bestätigt. bei verbrechern per sonderrufnr. kündigen kann doch nicht die einzige mögklichkeit sein, man hat doch 0 in der hand !!!!!!


Siehe Antwort auf die erste Frage.

 

 


@Christian081569 schrieb:

-wie kann es sein, das vodafon kein daten von dem anbieter raus gibt, aber fleißig das geld weiter gibt. wie storniere ich die zahlung im vorfeld?


Wieso gibt Vodafone keine Daten raus?  Auch hierfür paßt die Antwort auf die erste Frage durchaus.  Aber wenn Sie so wenig willens sind, sich die vorhandenen Informationen durchzulesen, wundert mich auch Ihr Abo-Abschluß nicht wirklich...  Und eine Zahlung im Vorfeld stornieren geht nun mal nicht.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 3: Musterschreiben

Leider habe ich auch so eine SMS erhalten und würde es auch gerne wieder kündigen. An welche Nummer bzw. E-Mail muss ich das dann senden?
Giga-Genie

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 3: Musterschreiben

Hallo BLOND_PAiiN,

um welchen Anbieter handelt es sich? Hier sind die meisten Anbieter aufgelistet.

 

Gruß

Der_Pate87

Probleme mit Aboanbietern? Dann klick hier... und hier... ,zum Diskussionsthread geht es hier lang...

Forum-Checker

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 3: Musterschreiben

Ist das Abo nun gekündigt oder läuft es weiter? Ich blicke nicht durch!
,,Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit übersenden wir Ihnen einen Nachweis zur Abo Buchung. Eine Rückerstattung ist leider nicht möglich. Beachten Sie bitte, dass das Abo vom User vor Abschluss bestätigt werden muss. Ohne diese Bestätigungen ist kein Aboabschluss möglich. Vorab wird der User ausdrücklich und klar lesbar auf Widerruf, AGB, Preis und Abrechnungsmodus hingewiesen.
Der User bestätigte seinen Kaufwunsch durch Klick auf den entsprechenden Link oder Bestätigungsbutton, und streamte direkt nach Abschluss des Abos den u.g. Videotitel.
Die Videoflatrate lässt sich ausschliesslich durch den o.g. Vorgang buchen. Es ist nicht möglich, diese per SMS, Briefpost, oder auf irgendeinem anderen Wege zu bestellen.
Von der Rufnummer xxxxxxxxxxxxxxxx wurde am 13-06-2012 um 17:16:35 Uhr auf der Seitehttp://blackbeanvideo.com ein wöchentliches Videoabo für 4,99 Euro abgeschlossen.
Direkt nach Abschluss des Videoflatrate-Abos wurde die Nutzung durch Video 'Ein heisses Workout im Fitnesszenter' begonnen.
Dieses Abo wurde mit sofortiger Wirkung gekündigt.
Mit freundlichen Grüssen
Das Black Bean Mobile - Support Team''
Giga-Genie

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 3: Musterschreiben


@Flossi69 schrieb:
Ist das Abo nun gekündigt oder läuft es weiter? Ich blicke nicht durch!
Dieses Abo wurde mit sofortiger Wirkung gekündigt.

 

Probleme mit Aboanbietern? Dann klick hier... und hier... ,zum Diskussionsthread geht es hier lang...

Du befindest Dich im Community Archiv. Hier können Beiträge nicht mehr kommentiert werden. Helfen Dir die vorhandenen Infos nicht, benutz einfach die Suchfunktion.

Du bist neu in unserer Community?

Dann schau doch mal in unseren „Willkommensbeitrag“.