Menu Toggle

Einschränkungen Mobilfunk und Kabel Internet

Derzeit kommt es zu Einschränkungen in der MeinVodafone App/ MeinVodafone Homepage. Ebenfalls Einschränkungen gibt es beim Internet über Kabel im Raum Bremen- Leer.

 

Nähere Informationen dazu findet ihr im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Archiv_Andere_Hersteller

Pro7 Surf Stick - Kein Zugang ins Netz
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Antwort von vodafone:

 

vielen Dank für Ihre Mail.

Laut Ihrem Kundenprofil wurde Ihre SIM Karte aufgrund einer länger andauernden Nichtnutzung deaktiviert.

 

Bitte beachten Sie, dass ProSieben sich das Recht vorbehält, Ihre SIM Karte nach einer solchen Inaktivität zu sperren. Hierrüber wurden Sie bereits 30 Tage vor Abschaltung via SMS informiert.

 

Wir haben Ihre SIM Karte soeben reaktiviert.

Laden Sie Ihr Guthaben bitte auf und führen eine kostenpflichtige Verbindung durch, um einer erneuten Sperrung zu entgehen. 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. 

 

Freundliche Grüße

 

Die "länger andauernden Nichtnutzung" war übrigens knapp 3 Monate und es war noch Guthaben auf der Karte.

Ich bin entäuscht!

 

Ich habe mir jetzt die AGBs mal durchgelesen: http://www.vodafone.de/infofaxe/203.pdf

Findet jemand von euch irgendwo den Punkt, daß nach 3 monatiger Nichtnutzung gesperrt werden darf. Muss man noch zwischen den Zeilen lesen? Oder gibt es eine nichtdargestellte Rückseite?

Dies sind übrigens die AGB die von der Pro7 Seite verlinkt sind.

 

Grüße

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@Ausgesperrter schrieb:

Findet jemand von euch irgendwo den Punkt, daß nach 3 monatiger Nichtnutzung gesperrt werden darf. Muss man noch zwischen den Zeilen lesen?


Ich empfehle mal den Punkt 4.2 in den AGB.  Da steht das drin mit dem einen Monat, auf den sich auch Pro 7 bezieht.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

@Der Ritter schrieb:

@Ausgesperrter schrieb:

Findet jemand von euch irgendwo den Punkt, daß nach 3 monatiger Nichtnutzung gesperrt werden darf. Muss man noch zwischen den Zeilen lesen?


Ich empfehle mal den Punkt 4.2 in den AGB.  Da steht das drin mit dem einen Monat, auf den sich auch Pro 7 bezieht.

 


Das bezieht sich aber auf Kündigung des Vertrages und nicht auf Sperrung.

Und da steht auch nirgendwo was ich machen muss um dieser Kündigung zu entgehen, nämlich eine regelmäßige Nutzung. Was gibt es noch für Dinge die ich einhalten muss um einer Sperrung zu entgehen? Wenn ich diese Vorgaben nirgens finde, kann ich sie auch nicht einhalten.

 

Nächster Punkt:

Ich soll eine SMS bekommen haben! Auf meine Festnetznummer!

Ist es zulässig einen Vertrag per SMS zu kündigen?

In der eMail von vodafone wird davon geschrieben, daß ich eine SMS bekommen hätte mit der "Ankündigung der Sperrung", nicht mit der "Ankündigung der Vertragskündigung"

 

Ich denke hier wird sich einiges zurechtgebogen bis es passt.

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Die Sperrung für die weitere Nutzung (wie es in der Email zugegebenermaßen etwas unglücklich ausformuliert wurde) ist m.E. gleichzusetzen mit der Kündigung der Karte.  Hat doch beides die gleiche Auswirkung:  Die Karte ist vom Netz, gekündigt, gesperrt, kann nicht mehr genutzt werden.

 

Für die Kündigung (in der SMS zugegebenermaßen etwas unglücklich als "Sperrung" tituliert) ist laut AGB die Textform erforderlich.  Dieser Vorgabe ist m.W. auch durch eine SMS Genüge getan, denn die Art der Textform (Brief/SMS/Email/Ansichtskarte/...) hat der Gesetzgeber in diesem Fall offen gelassen.

 

Was die Voraussetzung dafür angeht, zukünftig nicht erneut "ausgeschaltet" zu werden:  Wenden Sie sich am besten vertrauensvoll an Ihren eigentlichen Vertragspartner laut Ihren Unterlagen.

 

 

Abschließend:  Formulieren Sie bitte einmal eine klare Erwartungshaltung an dieses Forum und die hier anwesenden Anwesenden aus, was Ihre Thematik angeht.  Aktuell lese ich da viel und gleichzeitig wenig und es hat den Anschein, als soll Ihrerseits hier einiges zurechtgebogen werden, bis es paßt und Ihrer Sichtweise der Situation entspricht.

 

Vielen Dank.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Sehr geehrter Herr Ritter,

 

die Karte war scheinbar nicht gekündigt, da es heute ohne Umstände möglich war die Karte, wie auch in der eMail dargestellt zu "reaktivieren".

Interessanterweise ist das Guthaben von knapp 7,- Euro auch noch vorhanden, was wiederum darauf hindeutet, daß die Karte nur gesperrt und der Vertrag nicht gekündigt war. Die Nummer ist übrigens auch noch vorhanden.

 

Auch ist nirgends aus den AGBs, von wohlgemerkt Vodafone, auf die man von Pro7 aus verlinkt wird, erläutert welcher Vorraussetzungen es bedarf, die Karte nicht gesperrt zubekommen. Genausogut hätte ich die Karte gesperrt bekommen können, weil ich nicht einmal im Monat notariell beglaubigt eine Banane gegessen habe. Das steht nämlich auch nicht in den AGB.

 

Ich halte eine Kündigung eines Vertrages per SMS für sehr fragwürdig. Wie beweist mir denn Vodafone, daß ich ihre Kündigung erhalten habe, wenn ich sage ich habe die nie erhalten?

 

Der Vertragspartner an den ich mich vertrauensvoll mit meiner Anfrage wandte war Pro7. Aber genau wie ich von Pro7 auf die AGBs von Vodafone verlinkt wurde, erhielt ich eine Antwort auf meine Anfrage von prosiebenserviceteam@vodafone.com mit der abschließenden Grußformel "Freundliche Grüße Vodafone-Team".

In der Signatur dieser eMails steht ein vertrauensvolles:

Die gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie unter www.vodafone.de/pflichtangaben 
Unser Tipp: Das Vodafone Kundenforum! Tauschen Sie mit anderen Kunden Neuigkeiten, Tricks und Tipps aus. Besuchen Sie uns und werden Sie Teil der Vodafone-Community:https://forum.vodafone.de/
 
Also wenn das jetzt alles nix mit Vodafone zu tun haben soll, weiß ich auch nicht weiter.
 
Abschließend formuliere ich gern, falls ich bisher nicht verstanden wurde, meine Erwartungshaltung an dieses Forum.
Ich hatte mir zuerst erhofft hier einige klärende Antworten auf z.B. die AGB-Frage (3Monats oder 1Monats-Klausel) und die Nicht-AGB-Frage (Umsatz oder Deaktivierung) zu erhalten.
Dann wollte ich natürlich, wie ich es von anderen Foren kenne, meine Erfahrungen mit diesem Problem darstellen, da ich vermute hier werden noch weit mehr Leute mit dem gleichen Problem aufschlagen.
 
Leider habe ich nicht damit gerechnet hier auf einige militante Vodafone-Jünger zu treffen, die es nicht für möglich halten können, daß man auch Ärger mit einem großen Gutmenschen-Konzern haben kann.
 
Nichtsdestotrotz werde ich nun wohl meine 7,- Euro und Zerquetschte aufbrauchen. Werde mir einen Termin in meinen Planer schreiben, der mich einmal monatlich daran erinnert Vodafone (nicht Pro7) 77 Cent abbuchen zu lassen.
 
RTL-Surfstick könnte eine Alternative sein. Wenn die aber ähnlich viel bzw. wenig in ihre AGBs schreiben, vermute ich ähnlichen Ärger.
 
Bis dann.
Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie
Tipp!

http://www.prosieben.de/stick/faq/wie-kann-ich-die-prosieben-seite-kostenlos-nutzen

Wenn Sie alle 2 Monate den Stick mit der kostenlosen Seite nutzen und halbjährig eine 77 Cent Flat buchen wird die Karte normalerweise nie deaktiviert. Sollte eine SMS mit der Kündigung eingehen, einfach einmalig die Flat buchen. Dann haben Sie lange Ruhe.

Gruß

Hafe
Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Ich reiche mal einfach noch einen Link nach:  Link.  Und Tante Edith hat auch noch einen Link:  Link.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Ex-Moderator

Hallo zusammen,

 

hier ist es ruhig geworden. Daher fasse ich einmal zusammen und schließe zur Übersicht diesen Thread.

 

Zusammenfassung:

 

Eine CallYa-Karte sollte alle 9 Monate mit 15 Euro aufgeladen werden bzw. wenn ausreichend Guthaben vorhanden ist, ist alle 3 Monate eine Nutzung zu tätigen.

 

Die CallYa-Karte ist unbefristet gültig. Der Vertrag wird auf eine unbestimmte Zeit geschlossen und kann von Vodafone oder dem CallYa-Kunden mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden. Wenn innerhalb der Kündigungsfrist das CallYa-Konto erneut aufgeladen wird, bleibt die CallYa-Karte weiterhin gültig.

 

Erfolgt innerhalb der Kündigungsfrist keine erneute Aufladung, dann wird die CallYa-Karte gesperrt. Nach weiteren  90 Tagen verfällt die CallYa-Karte. Über eine Kündigung informieren wir per SMS. Siehe Auch Link von @Der Ritter .

 

Viele Grüße

 

Alexandra

(Moderatorin)

Alles Easy How To Hilfe !