Support:

Apple

Antworten
Smart-Analyzer
Akzeptierte Lösung

streamen auf einen Monitor

warum kann ich einen gewählten TV Sender aus der App vom IPad nicht auf einen Monitor bzw. TV streamen ? ein Chromcast und WLAN ist vorhanden , andere Apps wie z.B. Zatoo oder 7TV funktionieren

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
SuperUser

Re: streamen auf einen Monitor

@Fritz59

Ich habe nichts von Kosten geschrieben, sondern vom jeweiligen Vertrag zur Verbreitung.

Wenn der Sender nicht will, dass die App von VF das auf angeschlossenen Displays anzeigt, dann muss sich VF dran halten - das hat dann auch nichts mit Geld zu tun, sondern schlichtweg mit den Vertragsbedingungen zwischen Sender und VF. Wenn VF sich nicht dran halten würde, dürfte der Sender über die App nicht angezeigt werden - und dann wärest du keinen Millimeter weiter.

Was andere Anbieter können und wie deren Verträge aussehen [sofern sie überhaupt welche haben] steht auf einem ganz anderen Blatt - da kann es, wie ich bereits schrieb, durchaus sein, dass diese durch Verhandlungen andere Konditionen erhalten haben (z.B. wenn mehr Werbung gezeigt wird o.ä.) und daher deren Apps auch ein Drittdisplay benutzen darf.

 

Eine ähnliche Situation hast du auch mit der Aufnahme- und Vorspulsperre:

Dort wird sich die RTL-Gruppe derzeit nicht (und auch nicht durch mehr Geld) dazu bringen lassen, dass die Vorspul- und Aufnahmesperre bei den HD-Sendern wegfällt. Das ist eine elementare Bedingung des Einspeisevertrags der HD-Varianten und VF muss sich daran halten - andernfalls gibt's gar keine HD-Varianten der HD-Sender.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
SuperUser

Betreff: streamen auf einen Monitor

Weil es die Sender nicht wollen...

 

Es gibt halt Beschränkungen, an die sich VF vertraglich halten muss - und wenn die Sender dort die Nutzung auf einem an das Tablet angeschlossene TV-Gerät ausschließen, dann ist das halt so.

Ob die Sender selbst das mit ihren eigenen Apps machen, ist eine ganz andere Sache - und die Verträge müssen mit anderen Anbietern nicht die gleichen Details/Einschränkungen enthalten...

Smart-Analyzer

Betreff: streamen auf einen Monitor

Sorry ,
bekenne DAS als Schwachsinn , andere App lassen es ja auch zu , somit sehe ich DAS als einen Kostenfaktor den Vodafone für seine Kunden nicht bereit ist zu übernehmen , bedarf ja einer Registrierung und mind. einen Vertrag ,
wenn das Gleiche über die App bei Google Play auftritt , was ich noch nicht ausprobiert habe , ich es ein Grund schnellstmöglich zu kündigen und Telekom oder einen anderen Anbieter wählen
Guten Tag
Moderatorin

Re: streamen auf einen Monitor

Guten Tag Fritz59,

 

über welche App sprechen wir denn?

 

Viele Grüße, Manu

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Highlighted
SuperUser

Re: streamen auf einen Monitor

@Fritz59

Ich habe nichts von Kosten geschrieben, sondern vom jeweiligen Vertrag zur Verbreitung.

Wenn der Sender nicht will, dass die App von VF das auf angeschlossenen Displays anzeigt, dann muss sich VF dran halten - das hat dann auch nichts mit Geld zu tun, sondern schlichtweg mit den Vertragsbedingungen zwischen Sender und VF. Wenn VF sich nicht dran halten würde, dürfte der Sender über die App nicht angezeigt werden - und dann wärest du keinen Millimeter weiter.

Was andere Anbieter können und wie deren Verträge aussehen [sofern sie überhaupt welche haben] steht auf einem ganz anderen Blatt - da kann es, wie ich bereits schrieb, durchaus sein, dass diese durch Verhandlungen andere Konditionen erhalten haben (z.B. wenn mehr Werbung gezeigt wird o.ä.) und daher deren Apps auch ein Drittdisplay benutzen darf.

 

Eine ähnliche Situation hast du auch mit der Aufnahme- und Vorspulsperre:

Dort wird sich die RTL-Gruppe derzeit nicht (und auch nicht durch mehr Geld) dazu bringen lassen, dass die Vorspul- und Aufnahmesperre bei den HD-Sendern wegfällt. Das ist eine elementare Bedingung des Einspeisevertrags der HD-Varianten und VF muss sich daran halten - andernfalls gibt's gar keine HD-Varianten der HD-Sender.

Host-Legende

Re: streamen auf einen Monitor


@reneromann  schrieb:

Dort wird sich die RTL-Gruppe derzeit nicht (und auch nicht durch mehr Geld) dazu bringen lassen, dass ...


Na ja, ist alles eine Frage des Preises. Aber: Irgendwie muss VF ja das Geld auch einnehmen. Und wenn ich mir ansehe, mit welcher Selbstverständlichkeit erwartet wird, dass immer mehr Leistung für gleiches Geld, am Besten aber weniger Gebühren, erbracht wird, bezweifle ich stark, dass der Kunde bereit ist, diese Zusatzkosten auch zu übernehmen. Ausgegeben werden kann nur, was auch eingenommen wird. Und wenn nun das Argument kommt, "dann sollen sie halt nicht so gierig sein" sein geantwortet, dass auch VF ein gewinnorientiertes Unternehmen und kein Wohltätigkeitsinstution ist.

Smart-Analyzer

Betreff: streamen auf einen Monitor

Kabel TV App von VF ,

hat sich erledigt ,
wurde im weiteren Verlauf beantwortet ,

ich nehme ein bluetooth Stick und steck ihn an den Monitor und schau dann über Bluetooth vom Tablet zum Monitor

ALLES schick Smiley (zwinkernd)