Support:

Andere VF Services

Antworten
Daten-Fan

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 4: Diskussionsthread

Nachtrag: Heute ging die E-Mail durch. Bin auf die Antwort gespannt...

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 4: Diskussionsthread

Hallo Zusammen,

 

ich benötige dringend Hilfe, wie ich weiter vorgehen kann.

 

Als meine Handyrechnung um einiges zu hoch war ging ich erstmal in den Vodafone Laden um nachzufragen wie dies zustande kommt. Hier wurde beim Kundenservice angerufen und dieser sagte uns, dass die Rechnung zu hoch sei, weil über meine Nummer zwei Abos abonniert worden seien auf irgendwelchen "speziellen" Seiten. (Mobipay und Plantinum Video) Jetzt habe ich eine 0180 Nummer von Vodafone bekommen bei der ich anrufen soll um diese beiden Abos zu kündigen.. (Bei den Anbietern direkt) Bei einem der Anbieter war niemand zu erreichen sprich keine Öffnungszeiten und bei der anderen Nummer konnte man das Abo eben mit verschiedenen Tastenkombinationen kündigen.. Am Ende davon kam dann aber die Ansage, dass mit dieser Nummer (meiner Nummer von der ich anrief) kein Abo bestände... Mein Internet daheim läuft über Wlan und der Mann bei Vodafone meinte halt, dass es irgend jemand entweder über meine Handynummer gemacht hat oder über Wlan. Die Frage ist wie gehe ich jetzt vor? Was ich nicht abgeschlossen habe kann ich schließlich auch nicht kündigen oder?

 

Über eine baldige Hilfe wäre ich sehr dankbar.

 

Grüße

Netzwerkforscher

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 4: Diskussionsthread

[ Editiert ]

Mich hat es heute morgen erwischt.

Um Punkt 09.01 Uhr kam eine SMS, dass 4,99 für das PlatinumVideo Abo auf meine Mobilfunkrechnung gebucht worden seien.

 

Ich habe das Haus heute Morgen um kurz vor neun verlassen und bin um 09:10 Uhr im Büro angekommen. Das smartphone lag zu diesem Zeitpunkt zu Hause. Eigentlich wollte ich es mit ins Büro nehmen, aber es hatte nur noch 3% Akku und daher hatte ich es ans Netzteil gehängt und das Haus verlassen. Ich habe die App Tasker installiert und diese macht um 8:59 Uhr das Netz an und am 09:01 Uhr wieder aus - damit spare ich mir Akku und das Gerät hält 5 Tage im Standby. Allein die Netzverbindung hat aber anscheinend gereicht, dass mir das Abo OHNE Zutun untergeschoben wurde. Fast alle meine Apps sind genau wegen der "Abrechnungsfalle Werbeklick" gekauft.

 

Ich weiß weder wer der Anbieter ist, noch was dieses Abo sein soll. Von PlatinumVideo höre ich zum ersten mal. Auch habe ich NIRGENDS irgendetwas bestätigt - schon gar nicht, wie hier öfter zu lesen, zweimal. Auch kenne ich keine einzige Website dieser Firma!

 

Das Abo habe ich direkt gekündigt und den "Anbieter" wegen Erstattung angeschrieben. Gleiche Mail ging an Vodafone. Wenn sich Kunden in Masse beschweren, kann sich das abrechnende Unternehmen nicht einfach zurücklehnen und kundtun, damit nichts zu tun zu haben. Nicht nur dieses Forum ist voll von Meldungen, sondern auch die ersten Treffer bei Google drehen sich um Vodafone und um diese merkwürdige PlatinumVideo Firma.

 

Ich werde die 4,99 auf keinen Fall bezahlen und im Falle der Abbuchung wieder zurückbuchen lassen und Strafanzeige gegen beide Unternehmen erstatten. Vodafone muss schliesslich enorme Zweifel an der dibiosen Firma haben und rechnet trotzdem immer noch für diesen "Anbieter" ab?!?

Ansonsten ist das ein Fall für die Rechtschutzversicherung.

Morgen werde ich zusätzlich die BNA und die Verbraucherzentrale einschalten.

Ex-Moderator

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 4: Diskussionsthread

[ Editiert ]

Hallo anflach,

 

Dein PlatinumVideo-Abo kannst Du beim externen Anbieter kündigen. Unter diesem Link im unteren Beitrag hat Der_Pate87 den Anbieter zum Abo aufgeführt.

 

Vodafone hat die Möglichkeit der Abo-Buchung auch von externen Anbietern zur Verfügung zu stellen. Diese Abos buchst Du zu Deiner Vodafone-Nummer und die Berechnung erfolgt über "Vodafone Mobiles Bezahlen." Die Zahlung erfolgt über die Vodafone-Rechnung oder das CallYa-Konto. 

 

Sofern Du keine Services oder Produkte externer Anbieter nutzen möchtest, kannst Du Vodafone Mobiles Bezahlen sperren (Drittanbietersperre). Beispielsweise über das Online-Portal MeinVodafone (über die Kundennummer) oder InfoDok 284 Auf Wunsch kann jederzeit wieder eine Freischaltung erfolgen, z.B. für die Nutzung von App-Stores.

 

Viele Grüße

 

Alexandra

(Moderatorin)

Alles Easy How To Hilfe !
Full Metal User

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 4: Diskussionsthread


@anflach schrieb:

 

Ich werde die 4,99 auf keinen Fall bezahlen und im Falle der Abbuchung wieder zurückbuchen lassen und Strafanzeige gegen beide Unternehmen erstatten. Vodafone muss schliesslich enorme Zweifel an der dibiosen Firma haben und rechnet trotzdem immer noch für diesen "Anbieter" ab?!?

Ansonsten ist das ein Fall für die Rechtschutzversicherung.

Morgen werde ich zusätzlich die BNA und die Verbraucherzentrale einschalten.


Ja das ist die Beste Idee, danach erfolgt Sperrung, Kündigung des Vertrags,Inkassoverfahren, Schufa-Eintrag etc.

Und jetzt im ernst, VF rechnet lediglich das ab was du oder dein Händy bestellst, du kannst es mit jedem Anbieter probieren bei allen kannst du ein ABO buchen.Was soll den die Rechtschutzversicherung gegen VF machen, die bieten dir nur die Bezahlmöglichkeit an, oder willst du Visa oder Mastercard auch anzeigen wenn du zb. ein kaputen Vernseher kaufst und damit bezahlst?Also der einzige Ansprechspartner in dem Fall bleibt dein Vertragspartner (und nein das ist nicht Vodafone) da kannst du dein Geld zurückverlangen oder weis ich was Anzeigen oder so erstatten.

Bitte keine unaufgeforderten PN an mich, ich kann in kein Callya Kundenkonto was verändern.PN mit Kundendaten die mich erreichen werden ohne Kommentar gelöscht.
Smart-Analyzer

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 4: Diskussionsthread

Mich hats auch erwischt.
Habe wohl ein Abo abgeschlossen von 6,99€ pro Woche bei einem Anbieter namens Platinum Video.
Habe sofort auf deren Website das Abo deaktiviert (weiß ja nur nicht in wie fern das klappt) und eine Email geschickt (euer Musterschreiben)..nur bekomme ich es nicht hin diese Sperre einzurichten, dass mobiles Zahlen deaktiviert wird. Das scheint bei mir online nicht zu funktionieren? Dort ist die Rede von Kundenkennwort etc.
Ich bin einfach so sauer, dass ich da wohl irgendwo was angeklickt haben soll was mir nicht mal bewussst war?
Hätte nie gedacht, dass es mich auch mal erwischt Smiley (traurig)

Community Manager

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 4: Diskussionsthread

Hallo katja293,

 

die Sperre für MobilesBezahlen kann ich für Dich einrichten. Aber auch ich brauche Dein Kundenkennwort dazu. (Und Deine Rufnummer) Sende mir diese Daten via PN zu.

 

Dein Kundenkennwort hast Du bei Vertragsabschluss selbst festgelegt - zum Schutz Deiner Daten.

 

Viele Grüße,
Alex (Moderatorin)

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Smart-Analyzer

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 4: Diskussionsthread

Vielen Dank!

Netzwerkforscher

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 4: Diskussionsthread

Ich habe kein Abo abgeschlossen!

Meine Arme müssten drei Kilometer lang sein.

Mit einer Kündigung ist es für mich nicht getan. Juristisch gibt es den Ausdruch "gute Sitte".

Ich finde es unfassbar wie man mit den Kunden umgeht, Für mich geht es gegen die gute Sitte, wenn man sich trotz zahlreicher Meldungen immer noch "nur" als Vermittler darstellt. 

 

Warum glaubt man den Kunden hier nicht?!?

Ich habe ebenso wie alle Anderen hier, NIEMALS irgendwelche Bestätigungen angeklickt.

Weder einmal und schon gar nicht zweimal wie hier zu lesen!

Noch besser: Ich weiß nicht einmal welche website ich denn angesurft haben soll.

Ich habe ein Abo und ich weiß nicht wofür !

Ich soll ein Video gesehen haben?!? So interpretiere ich diesen Abo Namen.

Das mache ich - wenn überhaupt mal - über die youtube app.

Zum Surfen ist mir mein Netbook oder Notebook sehr viel lieber. Mein Smartphone nutze ich fast ausschließlich als Verlängerung für meine Fritzbox und als Mailclient. SMS schreibe ich im Jahr vielleicht 20 Stück. Meine Wurstfinger verhindern nämlich eine Bedienung mit Freude.

 

 

 

 

Netzwerkforscher

Betreff: Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 4: Diskussionsthread

[ Editiert ]

@nemesh89

 

Das man ein Abo buchen kann ist mir auch klar. Die Frage ist doch wie ich an DIESES Abo gekommen bin bzw. sein soll.

Daher stelle ich gerne nochmals fest:

a) Ich habe nichts bestellt !!! Das schreiben hier auch schon etliche andere.
b) Die merkwürdige Firma haut genau die Standardmails auf Fragen raus (und zwar 1:1), die ich bei meiner bisherigen Recherche x-fach gesehen habe. Ich habe zweimal nachgefragt, über welche Website das Abo abgeschlossen worden sein soll. Ergebnis: Standardphrasen und keine Antwort auf meine sehr konkreten Fragen.
c) Ich übertreibe jetzt mal extra: Wenn Vodafone für die Mafia abrechnen würde, dann würden Sie das vermutlich sofort für nicht korrekt halten.
Wenn sich die Beschwerden über diese merkwürdige Firma bei allen Providern extrem häufen, die Betroffenen gleichzeitig berichten nie etwas bestellt zu haben und gleichzeitig nichts passiert, dann kann sich die "Verrechnungsstelle" nicht einfach zurücklehnen. Zumal die Provider vermutlich ebenfalls daran verdienen. Bestätigt habe ich NIE irgendetwas.

"Und jetzt im ernst, VF rechnet lediglich das ab was du oder dein Händy bestellst,.."

 

Dieser Gedanke lässt mich in der Tat seit drei Tagen nicht los. Ich nehme jetzt man an, dass irgendeine website, die ich nach wie vor nicht kenne, wirklich angesurft wurde. Da ich nichts bestellt habe, bleibt nur mein Gerät. Mein Gerät schaltet app-gesteuert immer zur vollen Viertelstunde die Datenverbindung ein und 2 Minuten später wieder aus. Die Abo Bestätigung per SMS kam um 09:01 Uhr. Merkwürdig, nicht wahr? Ich war zu dem Zeitpunkt schon außer Haus!

Das wäre dann ein klarer Fall für die Strafermittlung. Denn ungewollte Bestellungen, bei denen zwei Bestätigungen angeklickt worden sein sollen, der MENSCH diese aber nicht initiiert hat, sind wohl eher nicht nichtig. Heise hat genau dies mal "Revival der Dialer" genannt.

 

Da mein Gerät erst vor kurzem in Reparatur war und ich es dazu komplett zurücksetzen musste, habe ich die komplette (!) Historie noch im Opera. Den nutze ich nämlich ausschließlich.

In 3,5 Monaten habe ich ca. 30 webseiten vom Samrtphone aus aufgerufen. Ich gehöre eben nicht zur Generation Smartphone. Beruflich bin ich in der IT-Branche tätig und nutze zum Surfen wie schon geschrieben mein Notebook und bin dabei vermutlich sehr viel vorsichtiger als Ottonormalverbraucher. 

 

Ich warte jetzt sehr gespannt auf die Anwort, wo und wann dieses Abo abgeschlossen worden sein soll.