Andere VF Services

Wie wehre ich mich gegen Aboabzocke? Teil 4: Diskussionsthread
Highlighted
Ex-Moderator

Hallo anflach,

 

in MeinVodafone kannst Du die von Dir gewünschten Daten zum Abo anzeigen lassen:

 

- Login zu MeinVodafone
- In der Übersicht die betreffende Vodafone-Nummer auswählen
- Hier unter QuickLinks auf MeinStatus
- Klicke hier rechts auf "Geräte" und danach auf "Mobiles Bezahlen"
- Hier kannst du über "Mobile Zahlungen" bzw. "Mobile Abos" die von Dir gewünschten Daten einsehen

 

Zudem kannst Du hier unter "Ein- und ausschalten" den Service Vodafone Mobiles Bezahlen (über die Auswahl -> Ausgewählter Vertrag" Deine selbst zuvor hinzugefügte Kundennummer auswählen. Die Sperrung kann wahlweise für eine Vodafone-Nummer oder für die Kundennummer erfolgen.

 

Was Deinen Beitrag zum Abschluss des Abos selbst betrifft: Das Vertragsverhältnis bzw. der Kauf besteht zwischen Dir (dem Kunden) und dem Anbieter/Drittanbieter – nicht mit Vodafone!  Vodafone ist lediglich für den Einzug des zu zahlenden Betrags zuständig. Einen rechtlichen Vertrag über die Ware, die Lieferung und den Kaufpreis haben unsere Kunden ausschließlich mit dem Anbieter und nicht mit Vodafone. Dies hat nichts mit "zurücklehnen" zu tun. Vodafone achtet zum Schutz seiner Kunden darauf, dass die Anbieter die geschlossenen Verträge einhält. Also 2 Klicks für Abo-Kauf / zur Abo-Bestellung erforderlich sind. Zudem haben wir mit den anderen deutschen Mobilfunkanbietern eine Qualitätsoffensive gestartet, um den Markt für mobile Mehrwertdienste noch kundenfreundlicher zu gestalten.

 

Vodafone hat seinen Kunden diese Mehrwertdienste zu ermöglichen. Wer keine Abos nutzen möchte, kann jederzeit die Drittanbietersperre aktivieren, also Vodafone Mobiles Bezahlen sperren, s.o.

 

Hilfe zum Abruf der Infos zum Abo oder Einrichtung der Sperrung von Mobiles Bezahlen biete ich Dir gerne an. Hierzu sende mir einfach eine PN mit der betreffenden Vodafone-Nummer (Kundennummer) und Deinem Kundenkennwort.

 

Viele Grüße

 

Alexandra

(Moderatorin)

Alles Easy How To Hilfe !
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

@nemesh89 schrieb:

@anflach schrieb:

 

Ich werde die 4,99 auf keinen Fall bezahlen und im Falle der Abbuchung wieder zurückbuchen lassen und Strafanzeige gegen beide Unternehmen erstatten. Vodafone muss schliesslich enorme Zweifel an der dibiosen Firma haben und rechnet trotzdem immer noch für diesen "Anbieter" ab?!?

Ansonsten ist das ein Fall für die Rechtschutzversicherung.

Morgen werde ich zusätzlich die BNA und die Verbraucherzentrale einschalten.


Ja das ist die Beste Idee, danach erfolgt Sperrung, Kündigung des Vertrags,Inkassoverfahren, Schufa-Eintrag etc.

Und jetzt im ernst, VF rechnet lediglich das ab was du oder dein Händy bestellst, du kannst es mit jedem Anbieter probieren bei allen kannst du ein ABO buchen.Was soll den die Rechtschutzversicherung gegen VF machen, die bieten dir nur die Bezahlmöglichkeit an, oder willst du Visa oder Mastercard auch anzeigen wenn du zb. ein kaputen Vernseher kaufst und damit bezahlst?Also der einzige Ansprechspartner in dem Fall bleibt dein Vertragspartner (und nein das ist nicht Vodafone) da kannst du dein Geld zurückverlangen oder weis ich was Anzeigen oder so erstatten.




 

 

Das stimmt so überhaupt nicht. 

 

Es gibt keinen Vertrag zwischen anflach und dem Aboanbieter. Anflach hat mehrfach bestätigt, dass keine Webseite aufgerufen wurde. Ein Abovertrag kommt außerdem nicht nur durch das Besuchen einer Webseite zu stande, sondern bedarf einer Willenserklärung von anflach. 

 

Die einzige Geschäftsbeziehung mit dem Aboanbieter hat Vodafone. 

 

@anflach: Ich habe genau das gleiche vor ca. 1 Jahr erlebt. Auch ich habe sämtliche Zahlungen zurückgebucht mit dem Ergebnis, dass Vodafone meinen Vertrag gesperrt hat. Daraufhin habe ich Vodafone angemahnt, die Mobilfunkdienstleistungen umgehend wieder bereitzustellen. Als Vodafone drei mal nicht reagierte habe ich das Vertragsverhältnis außerordentlich gekündigt. Grundgebühren der Sperrzeiträume habe ich natürlich abgezogen.

 

Unter https://forum.vodafone.de/t5/LTE-Tarife-und-Vertrag/Probleme-mit-LTE-Rechnung/m-p/380426#M5971 findest du meine Historie. Das sollte dir weiterhelfen.

 

Ein gut gemeinter Rat: Kläre nichts mündlich und mache alles per Mail und Fax. Zu allererst solltest du Vodafone per Fax + Sendebericht mitteilen, dass du nichts bestellest hast und es keinen Vertrag zwischen dir und Aboanbieter gibt.

 

Lass dich von Vodafone nicht mit Phrasen wie "... wir stellen nur das Zahlungsmittel zur Verfügung" oder "... ist bei Master/Visa nicht anders". Bei den Kreditkartenunternehmen ist es anders - da kann ich gegen unberechtigte Forderungen widerspruch einlegen und der Anbieter muss beweisen, dass es einen Vertragsabschluss gegeben hat.

 

Vodafone versucht nur auf Zeit zu spielen, bis du endlich bezahlst. Sie verdienen schließlich an jedem bezahlten Abo eine Provision.

 

Vodafone kann oder will dir nicht mal eine ladungsfähige Anschrift des Aboanbieters mitteilen, für die sie Inkasso machen. Die geben einen immer nur E-Mailadresse + 0180X-Rufnummer. Lächerlich!

 

Mit dem Aboanbieter würde ich überhaupt keinen Kontakt aufnehmen - das sind eh Betrüger und mit diesen hast du auch kein Vertragsverhältnis. Dein Vertragsverhältnis hast du mit Vodafone und zwar über Mobilfunkdienstleistungen und nicht als Mittelsmann für die Abrechnung von irgendwelchen "Services" oder Güetern. 

 

In den AGB und den relevanten Vertragsunterlagen findet sich übrigens nicht einmal ein Hinweis, dass Gott und die Welt dir Kosten auf deine Handyrechnung setzen können. Alleine aus diesem Grund hat Vodafone keine Grundlage für die Betrüger Inkasso zu machen.

 

Dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine Erfahrungen mit Vodafone. 

Mehr anzeigen
Daten-Fan

Hallo

Ich habe ein Abo unbeabsichtigt abgeschlossen.

Jetzt suche ich die Adresse von Mobile Service, wo ich die Kündigung hin schicken kann.

Oder kann ich eine Info. bekommen wie ich noch innerhalb der ersten 2 Wochen kündigen kann.

Das einzigste was ich noch habe ist eine Nr. 6729.

Danke im Voraus 1963wolf

 

Edit: Nachricht hier angehängt!

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Hallo 1963wolf

 

Vergiss diese 2 Wochen Kündigungsfrist.

Das abgeschlossene Abo soll ja eben durch Abruf einer Leistung - in diesem Fall wohl durch das Abspielen eines Videos - zustande gekommen sein. In diesem Fall wären keine 2 Wochen Widerruf möglich. Im übrigen wird das Abo WÖCHENTLICH bezahlt. Daher kündige erstmal direkt das Abo auf der Website der dubiosen Firma. Anschließend solltest du die Drittanbietersperre aktivieren damit dir das nicht nochmal wiederfährt.

 

Wenn du nach der Firma suchst, wirst du immer wieder die gleichen Phrasen finden.

Es sind alle Kriterien für eine Abzoc** erfüllt. Von unwissenden "Kunden", dem typischen Säbelrasseln bis zur Phrasendrescherei auf Anfragen. Allerdings solltest du trotzdem eine Rückforderung stellen - auch wenn hier wieder nur der überall nachlesbare Antwortmurks herauskommt. 

 

Vodafone hat sich bei mir telefonisch gemeldet und mir eine Gutschrift der bereits auf die Mobilfunkrechnung gebuchten 4,99 Euro versprochen. Ich lass mich gerne überraschen - ich warte ab und berichte.

Eine Strafanzeige gegen die Firma werde ich trotzdem stellen. Das sollte im übrigen jeder tun, der wissentlich kein Abo bestellt hat. Nur bei einer gewissen Anzahl von Strafanzeigen dürfte eine Staatsanwaltschaft tätig werden.

 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Hallo VF_Alexandra

 

Ich bin seit fast zwei Jahrzehnten als Software Entwickler tätig.

Mein Surfverhalten mit meinem Smartphone hält sich enorm in Grenzen.

Bestellungen führe ich wissentlich durch.

 

Meinerseits habe ich bereits alle notwendigen Maßnahmen ergriffen.

* Drittanbietersperre,

* Rückforderung des Betrages von der dubiosen Platinum GmbH

* Vodafone in Kenntnis gesetzt

 

Aber eines muss man mir mal dringend erklären.

Vodafone betont immer das Vertragsverhältnis zwischen dem Abo-Anbieter und uns allen als "Kunden".

Warum ist es Vodafone im Falle der Rückbuchung des strittigen Vertrages sogar eine Sperre des Anschlusses wert?

Auf viele, die hier von Rückbuchung des strittigen Betrages berichtet haben, wurde anschliessend von Vodafone Druck ausgeübt. Warum? Wie schon richtig festgestellt wurde, mischt sich Vodafone hier in ein anderes Vertragsverhältnis ein.

 

Macht es doch ganz einfach:

Sollte ein "Kunde" dem Abo Anbieter die Zahlung verweigern und Vodafone davon in Kenntnis gesetzt haben, dann lasst doch bitte den Anbieter mit seiner Forderung an den "Kunden" herantreten. Ich für meinen Teil würde dann auf Anklageerhebung der Firma mit Freude warten. Ich habe eine Rechtsschutzversicherung und in Zeiten von Facebook und Co. dürfte man für einen Prozess eine Hundertschaft Geschädigter als Nebenkläger locker zusammentrommeln können.

 

Das, was mir die Firma bisher als gerichtsfeste Beweise vorgelegt hat, ist lächerlich!!!

Das angeblich abgespielte Video kann zum Beispiel als "embedded content" in einem Popup gestartet worden sein. Die mir mitgeteilte website ist mir völlig unbekannt! Wie gesagt habe ich meine gesamte (winzige) Surfhistorie im Opera abrufbar.

Allein der Zugriff auf das Video stellt einfach keinen Beweis dar. Genauso funktioniert ja die Masche mit der Werbebanner-Falle, vor der unter anderem die Verbraucherzentralen und alle IT Seiten warnen.

Wie hier eben alle berichten. Niemand hat zweimalge Bestätigungen einer Bestellung durchgeführt.

Und unter Demenz können ja wohl nicht alle leiden.

 

Mehr anzeigen
Daten-Fan

Guten Abend,

 

ich bin mir nicht sicher ob ich im richtigen Diskussionbereich bin aber ich denke meine Frage wird hier rein passen.
Ich habe eine SMS mit einer Abbuchung von 4,99 Euro von PlatinumVideos erhalten und habe anschließend die von euch angegebene Mail support@platinummobile.de kontaktiert und folgendes geschrieben: "Ich bin niemals ein Abo bei ihnen eingegangen. Ich fechte dieses Abo wegen arglistiger Täuschung an und fordere sie auf dieses Abo bei der Rufnummer xxxx sofort zu beenden."

 

Reicht dies, um eine Beendigung des Abos zu erwirken?

 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Willkommen im Club.

 

Nun zur Frage. Nein. Das reicht nicht!

 

Du hast erstmal "nur" wiedersprochen.

Jetzt gilt es das Abo zu kündigen, die Drittanbietersperre einzurichten und Kontakt mit Vodafone aufzunehmen.

Den Vorfall auf jeden Fall bei Vodafone bekannt machen.

 

 

Mehr anzeigen
Daten-Fan

Danke für diese Information!
Wie genau kann ich das Abo kündigen?

Mehr anzeigen
Moderator

Hallo Kenny95,

 

mit Nutzung der Suchfunktion wärst Du sicher auf diesen Thread gestoßen Smiley (zwinkernd)

 

Beste Grüße,

Matthias
(Moderator)

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Giga-Genie

Ich würde ja mal empfehlen, diesen Thread aufmerksam und von ganz vorne zu lesen!

 

Gruß

Der_Pate87

Probleme mit Aboanbietern? Dann klick hier... und hier... ,zum Diskussionsthread geht es hier lang...

Mehr anzeigen