Andere VF Services

Fax senden bei Vodafone DSL: T.38 / G.30 / G.711 - ja was denn nun?
Highlighted
Smart-Analyzer

Konfiguration: Red Internet & Phone 100 DSL mit FRITZ!Box 7530 und FritzFax

 

In der Broschüre "Die Welt spricht IP – Fakten zur Umstellung auf moderne IP-Technologie" von Vodafone findet sich der Hinweis, Vodafone würde für Faxübertragungen das Protokoll T.30 verwenden.

Im Log der FB findet sich bei Fax-Übertragungen der Eintrag, dass das Protokoll G.711 verwendet wurde.

 

Wenn ich in der FB die integrierte Faxfunktion aktiviere und zusätzlich die Option T.38, schlägt die Anmeldung der Rufnummer fehl: "Anmeldung der Internetrufnummer [Rufnummer] war nicht erfolgreich. Gegenstelle meldet Ursache 503".

Der Fehler tritt nicht auf, wenn ich die Option T.38 nicht aktiviere.

Man könnte also vermuten, dass Vodafon das Protokoll T.38 nicht unterstützt.

 

Liebes Vodafon-Team: Wie sieht es denn nun aus?

Welches Protokoll wird denn nun verwendet/unterstützt?

Muss man die Verwendung von T.30 oder T.38 separat beantragen?

Oder ist - entgegen den Angaben in der Broschüre - nur G.711 als Übertragungsstandart möglich?

Es wäre schön, wenn man dazu mal verlässliche Aussagen bekäme.

Mehr anzeigen
3 Antworten 3
Moderatorin

Hallo Maywood,

 

wir verwenden für die Übertragung von Fax-Mitteilungen den Standard T30. T38 ist als Übertragungsprotokoll noch nicht im Einsatz.

 

Wenn Du also Fehlermeldungen bei der Einrichtung von T38 bekommst, solltest Du auf diese Einstellung verzichten.

 

LG,

Dany

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Danke für die Klarstellung zu T.38.

Für alle, die jetzt noch rätseln, warum im Log der FB bei Fax-Übertragungen steht, dass das Protokoll G.711 verwendet wurde, folgende Erklärung:

G.711 ist der AudioCodec, T.30 das Faxprotokoll.

Da die Fax-Daten als Töne übertragen werden, steht da also G.711.

T.30 bedeutet in diesem Zusammenhang lediglich, dass der Gateway bei Erkennung einer Faxübertragung die im Standart T.30 beschriebenen technischen Maßnahmen aktiviert (ECM, Buffer etc.) um Paketverluste auszugleichen und Verbindungsabbrüche zu verhindern.

Da T.30 somit im Gateway stattfindet, merkt die FB davon nichts und kann es somit auch nicht anzeigen.

Ich hoffe, meine Erklärung war soweit technisch korrekt.

Mehr anzeigen
Moderatorin

Hi Maywood,

 

genau so sieht's aus.

 

danke für die Zusammenfassung.

 

LG,

Dany

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen