abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Vodafone auf Sky Q Receiver buchen
Lars_z
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

 

ich bin seit 1,5 Jahren GigaTV Kunde und habe mir vor kurzem ein Sky-Abo samt Sky Q Receiver zugelegt.

Im Vorhinein habe ich mich bei Vodafone erkundigt, ob man die Vodafone-Sender auf den Sky Q buchen könne, dies wurde bejahrt. Daher habe ich das Sky Abo samt Sky Q Receiver abgeschlossen anstatt die Sky Sender auf der GigaTV Box freischalten zu lassen. Das ist für mich wichtig, da ich die Filme und Serien nur über den Sky Q Receiver gucken kann und keine 2 Receiver betreiben möchte.

 

Nun kämpfe ich seit über 30 Anrufen bei Vodafone darum, dass die GigaTV-Sender endlich auf der Smartcard des Sky-Receivers freigeschaltet werden. Ich habe sogar einen (unerwarteten) Brief erhalten, in dem mir schriftlich dargelegt wurde, dass es technisch möglich ist. Dennoch habe ich mit meiner Bitte einfach keinen Erfolg - mal heißt es, man könnte nur die Sky-Sender auf der GigaTV Box freischalten, jedoch nicht andersrum. Mal heißt es, der Mitarbeiter kenne sich damit nicht aus und kann mir nicht weiterhelfen. Zweimal hieß es, dass eine Freischaltung nur gegen Aufpreis möglich sei, dann aber umsetzbar wäre.

 

Nachdem ich aus einem Brief erfahren habe, dass es technisch möglich ist, und auch Personen kenne, bei denen es möglich war und umgesetzt wurde, verliere ich langsam die Geduld. Kann mir hier im Forum jemand ggf. einen Ratschlag geben, wie ich endlich weiter komme? Die Sky Sender auf der GigaTV Box freischalten zu lassen bringt mir nichts, da ich dann die GigaTV Box für TV bräuchte und den Sky Q für Filme/Serien. Ich möchte aber alles auf einem Receiver haben, daher kommt nur der Sky Q in Frage. Und von Vodafone hieß es ja auch mehrfach, dass es eigentlich kein Problem sei...

 

Danke für die Mithilfe!

5 Antworten 5
Peter165
SuperUser
SuperUser

@Lars_z  schrieb:

Nun kämpfe ich seit über 30 Anrufen bei Vodafone darum, dass die GigaTV-Sender endlich auf der Smartcard des Sky-Receivers freigeschaltet werden.

Das geht nicht. Ein umbuchen der Vodafone TV Sender von der Giga Box auf die Karte im Sky Q ist nicht möglich.

Du müßtest schon ein 2. TV Abo für den Sky Q abschließen, für die Privaten in HD wäre das Basic TV.

 

Das technische dürfte nicht so das Problem sein, eher das vertragliche, meine ich.

VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner und DVB-T2 HD Dual Tuner
Denon AVR-S650H mit Teufel Columa 300 Easy 5.1 Set L
Samsung UE49NU7179UXZG mit CI+Version 1.4
eigene FritzBox 6591 CableMax 1000 mit FritzOS 7.57
reneromann
SuperUser
SuperUser

Nur um das klarzustellen:

Das Problem ist der GigaTV-Vertrag, der ausschließlich über die GigaTV-Boxen erfüllt werden kann.

Hättest du stattdessen einen Vodafone TV-Vertrag (mit "einfachem" Kabel-Recorder wie dem Sagemcom RCI88-320) -oder- einen BasicTV-Vertrag (mit CI+-Modul), dann wäre die Umbuchung auf den SkyQ kein Problem -- aber der GigaTV-Vertrag verhindert das halt...

Wow okay danke für die Antworten! Eigentlich unbegreiflich, dass hier vertragliche Gründe entgegenstehen, da ich ja weiterhin ganz normal meinen Tarif bezahlen würde - es würde nur über ein anderes Empfangsgerät laufen. Ich sehe da nicht, in wie fern Vodafone einen Nachteil erfahren würde. Für den einmaligen Umstellungsaufwand könnte man ja eine kleine Gebühr erheben und gut ist. Naja, dann weiß ich jetzt zumindest bescheid 😉 


@Lars_z  schrieb:

dass hier vertragliche Gründe entgegenstehen, da ich ja weiterhin ganz normal meinen Tarif bezahlen würde - es würde nur über ein anderes Empfangsgerät laufen. 


Eben, es gibt einen Vertrag, in dem Fall mit Vodafone und einer Giga Box, den kann man nicht einfach so ändern in dem ein anderes Empfangsgerät genutzt wird.

VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner und DVB-T2 HD Dual Tuner
Denon AVR-S650H mit Teufel Columa 300 Easy 5.1 Set L
Samsung UE49NU7179UXZG mit CI+Version 1.4
eigene FritzBox 6591 CableMax 1000 mit FritzOS 7.57

@Lars_z  schrieb:

Wow okay danke für die Antworten! Eigentlich unbegreiflich, dass hier vertragliche Gründe entgegenstehen, da ich ja weiterhin ganz normal meinen Tarif bezahlen würde - es würde nur über ein anderes Empfangsgerät laufen.


Du kannst mit dem anderen Empfangsgerät aber nicht alle Funktionen von GigaTV nutzen.

So funktioniert mit dem SkyQ zum Beispiel nicht der Zugriff auf die nur noch via GigaTV per IPTV verbreiteten ausländischen Sender (um nur ein Beispiel zu nennen).

 


@Lars_z  schrieb:

Ich sehe da nicht, in wie fern Vodafone einen Nachteil erfahren würde.


Den magst du jetzt nicht sehen, aber der existiert spätestens dann, wenn Sender, die nur per GigaTV empfangbar sind, dann statt per DVB-C auf einmal in's IPTV-Angebot wandern (wie es die ausländischen Sender bereits wurden). In dem Moment würdest du nämlich bei VF anrufen und dort nachfragen, warum die gebuchten Sender nicht mehr geschaut werden können - bis irgendwann der Groschen fällt, dass du keine GigaTV-Box nutzt und damit alle IPTV-Sender aus dem GigaTV-Portfolio nicht empfangbar sind.

 


@Lars_z  schrieb:

Für den einmaligen Umstellungsaufwand könnte man ja eine kleine Gebühr erheben und gut ist. Naja, dann weiß ich jetzt zumindest bescheid 😉 


Es ist halt kein "einmaliger Umstellungsaufwand", sondern VF kann dir über die SkyQ-Box schlichtweg nicht die per GigaTV-Vertrag vereinbarten vertraglichen Leistungen anbieten - und daher wird die Umstellung abgelehnt.

 

Selbst wenn du jetzt einen anderen Vertrag hättest, würde eben jene Umschreibung auf die SkyQ-Box auch Geld kosten - so rund 30 € Aktivierungsgebühren für die Sky-Karte...