abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Oppo Find X5 Pro: Kein 5G+ (5G Standalone)
dcox
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo miteinander,

 

ich habe mir vor Kurzem im Zuge einer Vertragsverlängerung das Oppo Find X5 Pro gegönnt. Ich habe das Smartphone dann auch umgehend (via Hotline) für die Giga 5G+ Option freischalten lassen. Diese Option nun in der Mein Vodafone App sichtbar und sie ist aktiv.

 

Nun ist 5G+ ja nichts anderes als 5G Standalone (SA). Und klar, nicht alle 5G Standorte sind bereits mit allen Frequenzen an das 5G Core Network angeschlossen. Aber bei 3,6 GHz handelt es sich laut Vodafone immer um eine Frequenz, die an das 5G SA ("5G+") Core Network angeschlossen ist (also nicht die Frequenz, sondern der Antenennenstandort).

 

Problem: Mein Smartphone verbindet sich auch bei 3,6 GHz nicht via 5G SA, sondern "nur" mittels 5G NSA (also mit einer 4G Ankerfrequenz). Und dieses Problem möchte ich auf diesem Weg hier gerne lösen.

 

Ich möchte darum bitten, dass ihr davon abseht, eine Grundsatzdiskussion über den Sinn und Nutzen von 5G SA (5G+) zu beginnen. Ich habe ein entsprechendes Gerät, ich habe einen entsprechenden Tarif und ich habe einen Anwendungsfall für den ich den Verbindungsaufbau mittels 5G SA (5G+) benötige...

36 Antworten 36
Jioti
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

@0301chris ich war noch Ende 2021 mit meinem reinen 4G -Handy durch exzellent schnelles Carrier Aggregation so zufrieden, dass ich den Wechsel auf 5G hinauszögern wollte. Ich empfange an meinem Wohnort in der Peripherie von Hannover mittlerweile auch "nur" n28 5G NSA, aber die Verfügbarkeit möchte ich nicht mehr missen. Klar, 700MHz bringt keine 600 Mbit wie bei Dir, aber auf dem Land in der Fläche sind stabile 70MBit schon mal was. 

 

Aus ökologischen /ökonomischen/leistungstechnischen Gründen ist es auch für mich nachempfindbar was Du geschrieben hast, so dass man ein reines 5G NSA Smartphone weiterbetreiben sollte. Die diesjährige und künftige Smartphone-Generation hat SA ohnehin implementiert. Das nächste Gerät der meisten deutschen Smartphone-Nutzer wird also unweigerlich SA unterstützen.

Gruß, Jioti

 

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
dcox
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Ich bin mal so frei und zitiere mich selbst aus dem Eröffnungpost: "Ich möchte darum bitten, dass ihr davon abseht, eine Grundsatzdiskussion über den Sinn und Nutzen von 5G SA (5G+) zu beginnen."

 

Fakt ist: Mein Find X5 Pro mit Vodafone Firmware bekommt nach wie vor keine 5G SA Verbindung hin. Das Problem ist nicht gelöst.

Jioti
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

@dcox, ich helfe Dir!

Ein wenig philosophieren ist auch mal gut.

Strategisch wäre es am besten, wenn ich voerst herausfinde, wo sich garantiert weitere SA -Stationen in Deiner unmittelbaren Nähe befinden.Aktuell werden für uns Mods keine Unterscheidung zwischen SA und NSA -Standorten ersichtlich dargestellt, was sich erst in Kürze ändern wird.

Drei 5G Stationen haben wir in Deiner Stadt.

Gut, eine davon, die MRVO47 sendet SA 5G, allerdings konntest Du Dich laut unserem Ticket nicht in diese einbuchen. Ich kläre ab, ob die anderen zwei ebenso SA bieten.

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
dcox
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

@Jioti Ja Danke, nur befürchte ich inzwischen, dass es außerhalb deiner Möglichkeiten liegt, mir da zu helfen.
Vorsicht, jetzt kommt ein langer Text. Aber ich hab mich auch schon länger "zurückgehalten" und habe nur sozusagen Testreihen durchgeführt. Dazu zählen das Warten auf die Stornierung von Secure Net, die Deaktivierung und Reaktivierung von Giga 5G+ in der Vodafone App, Werksreset des Handys usw.

 

Ich bin seit der Deaktivierung von Secure Net nun an vielen Standorten gewesen (bzw. mein Handy ist mit entsprechenden Antennenstandorten verbunden gewesen), an denen mein Gerät eine SA-Verbindung hätte aufbauen können/sollen/müssen. Aber es klappt nicht, sondern verbindet immer nur via NSA.


Also gerade wenn ich mal nicht-alltägliche Wege zurücklege, dann lasse ich den Cellmapper mitloggen. Und dann kann ich bei cellmapper.net auf der Kartenansicht herausfiltern, mit welchen Antennenstandorten mein Handy mit welchem Mobilfunkstandard verbunden war ("only show my contributions" heisst die Funktion).

 

Bei Cellmapper ist das recht einfach. Da wird als 5G nur gezählt, was eine SA-Verbindung ist. NSA-Verbindungen werden unter 4G mitverbucht. Und dann muss ich nur die Kartenansicht umschalten zwischen bekannten 5G SA-Standorten (das bedeutet, irgendein Cellmpapper User war dort irgendwann mit irgendeinem Handy mit dem Vodafone 5G SA Netz verbunden) und wie mein Handy verbunden war. Und siehe da: Mein Handy war inzwischen oft mit bekannten 5G SA-Antennenstandorten verbunden, aber eben nur via 5G NSA. Nie mit 5G SA. Das betrifft gleichermaßen urbane 3500 MHz Standorte, wie es ländliche 700 MHz Standorte betrifft.

 

Meine aktuelle Vermutung ist, dass die Vodafone-Firmware das Problem ist. Die Vermutung basiert auf der Tatsache, dass @0301chris mit seiner "freien" (ungebrandeten) Firmware des Find X5 Pro ja nun offenbar 5G SA Verbindungen hinbekommt. Er scheint aber auch eine entsprechende Option in den Android Entwickleroptionen zu haben, die in der Vodafone-Firmware nicht enthalten ist.

Jioti
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

@dcox

Verstehe. Sehr guter Tipp, mit Cellmapper.

 

Dein Anliegen zu beantworten ist schwierig. Im Moment liegt mir keine Doku vor, ob die Stationen in Deiner Stadt 5G SA oder nur NSA unterstützen. Möglicherweise bist Du in reine NSA-Stationen eingebucht gewesen, entsprechend hat Cellmapper nichts mitgeloggt.

Ebenso muss ich davon ausgehen, dass das Find X5 mit dem Vodafone-Branding SA im Allgemeinen unterstützt.

 

I.d.R. tauschen wir in solchen Fällen die Smartphones im Rahmen der Gewährleistung aus, doch solange ich die Einordnung  

Einteilung SA/NSA nicht verfügbar habe, müssen wir Deinen Fall auf später verschieben.

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
dcox
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Also ich konnte das Problem jetzt durch Zufall weiter eingrenzen.

 

Folgende Situation: Ich bin im Zug unterwegs und habe den Cellmapper laufen und schaue live da drauf, weil ich gerade in einem Funkloch bin. Und plötzlich sehe ich in dem Moment, in dem das Handy wieder eine Netzverbindung findet, zum ersten und einzigen Mal ganz kurz eine SA Verbindung auf 700 MHz (da habe ich mich nicht getäuscht, Cellmapper hat die Verbindung erfasst). Aber nur ein paar Sekunden später wechselt das Smartphone sofort zur NSA-Verbindung, am gleichen Funkmast auf der selben Frequenz.

 

Also offensichtlich sind in der Vodafone-Firmware die NSA-Verbindungen höher "priorisiert", als die SA-Verbindungen.

 

Und auf diese Art bekommt man freilich so gut wie nie eine SA-Verbindung, außer in absoluten Grenzfällen wie diesem im totalen Randbereich einer Funkzelle.

 

Denn bei 3500 MHz besteht gar nicht die Möglichkeit, ein Signal zu empfangen, ohne dass man schon im größeren Abstand längst die nötige 4G Ankerfrequenz für NSA empfängt. Somit ist SA auf 3500 MHz praktisch unmöglich, weil NSA priorisiert wird.

 

Bei 700 MHz sind die Ausbreitungseigenschaften des 800 MHz 4G Ankerbands dermaßen ähnlich, dass man wie in meinem Beispiel nur im absoluten Randbereich einer Funkzelle Mal SA empfangen kann und das auch eigentlich auch nur, wenn das die einzige Funkzelle weit und breit ist.

 

Kurzum: Ihr müsst die Firmware dahingehend ändern, dass SA Verbindungen höher als NSA priorisiert werden.

Ink1
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hi dcox,

 

ist so nicht bekannt, je nachdem welchen 5G Carrier der Kunde empfängt/nimmt.

Mein Stand ist das die 5G Carrier N78 und N3 SA sind und der N28 Carrier noch NSA.

 

Wir sind was 5G angeht auch fast blind.

Außer 5G Zellen Performance Daten sehen wir aktuell nichts.

Was die Änderung zu Mitte August bringt werden wir sehen und sehen dann hoffentlich auch mehr.

 

 

Viele Grüße

Inken

 

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!