Support:

Über Gott und die Welt

Antworten
Highlighted
Smart-Analyzer

Warum so wenig Datenvolumen in Deutschland?

[ Editiert ]

Wie der Betreff schon sagt, warum gibts bei Vodafone (ok, bei Telekom und Co nicht besser) nur so wenig Datenvolumen (bei gleichzeitig so hohen Kosten). Bei Vodafone UK (der gleichen Firma also) gibts für 30 Euro 50GB, bei uns gibts für 30 Euro gerade mal 4GB... Abgesehen davon gibts auch EU-Länder, da gibts für das Geld Verträge komplett ohne Volumenbegrenzung. Warum ist Deutschland da so teuer? Andererseits, wenn ich mal zu Besuch bei meinem Eltern im tiefsten Osten bin, dort ist der Netzausbau eh so abartig schlecht, das man vermutlich nicht mal 1GB verbrauchen kann, selbst wenn man wöllte.

Edit: habe diese Allgemeindiskussion mal von "Mobilfunk" in dieses Board verschoben.

SuperUser

Betreff: Warum so wenig Datenvolumen in Deutschland?

Warum kostet der Sprit in Polen teilweise mehr als 20 Cent/Liter weniger?  Warum ist eine Wohnung in Bulgarien um über 50% günstiger als hier bei uns?  Warum sind Lebensmittel in UK fast 1/3 teurer als in Deutschland?  Warum kostet ein Dacia so viel weniger als ein Ferrari (sind doch beides Autos)?

 

Bloße Preise zu vergleichen bringt absolut nichts.  In die Preisgestaltung fließen so viele unterschiedliche weitere Faktoren ein, die man dabei auch berücksichtigen muß, daß ein Vergleich rein auf Basis des Preises zwar lustig ist, aber so ziemlich genau 0,0 bringt.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Smart-Analyzer

Betreff: Warum so wenig Datenvolumen in Deutschland?

[ Editiert ]

Die Antwort beim Sprit zumindest ist klar: Weil Vater Staat uns ausnimmt wie eine Weihnachtsgans. Aber bei den Handyrechnungen ist soweit ich weiß ja nicht 60% Steuern. Und bei der Wohnung in Bulgarien ist auch verständlich: die Löhne dort sind wesentlich niedriger. Aber die Briten haben zum Beispiel ein (etwas) höheres Durchschnittseinkommen als Deutschland.

 

Naja, mir gehts eigentlich nur darum, dass wir verdammt wenig Datenvolumen für unser Geld bekommen, denn dort, wo das Netz wirklich mal was hergibt, kommt man mit 5GB nicht weit. Nicht das man mich falsch versteht, ich halte Vodafone für den besten Anbieter in Deutschland, aber mit Ruhm bekleckert man sich, im Vergleich zu dem, was man seinen Kunden in anderen Ländern Europas bietet, wirklich nicht gerade.

SuperUser

Betreff: Warum so wenig Datenvolumen in Deutschland?


@Jimboooo  schrieb:

Aber die Briten haben zum Beispiel ein (etwas) höheres Durchschnittseinkommen als Deutschland.


Haben sie das wirklich?  Wenn ja:  Quelle bitte.  Ich biete im Gegenzug schon mal meine an:  Quelle.  Und laut meiner liegt das Durchschnittseinkommen in den UK über 200€ unter(!) dem in Deutschland.  Trotzdem kosten die Lebensmittel dort etwa 1/3 mehr(!).

 

Wie oben bereits geschrieben:  Ein Vergleich rein auf Basis einer (oder auch mal zwei) Vergleichszahl(en) ist nicht zielführend.  Auch wenn er die eigene Argumentation so schön stützt.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Smart-Analyzer

Betreff: Warum so wenig Datenvolumen in Deutschland?

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/183571/umfrage/bruttomonatsverdienst-in-der-eu/ 

Ok, zugegeben, deine Quelle ist etwas neuer, allerdings, im Äquivalenzeinkommen liegt GB wieder vorn Smiley (fröhlich) 

http://wko.at/statistik/eu/europa-einkommenarmut.pdf

Aber auf ein paar Euro im Monat kommts im Endeffekt nicht an, man kann sich denke ich darauf einigen, das beide Länder im Endeffekt problemlos vergleichbar sind, nur bekommen die Briten wesentlich mehr für ihr Geld, mal vom besseren Netzausbau gar nicht zu reden.

SuperUser

Betreff: Warum so wenig Datenvolumen in Deutschland?

Falls jemand Zahlen dafür findet immer her damit, ich rate jetzt einfach nur mal, und stelle in den Raum, dass die Personalkosten, Miete für die Plätze für die Basisstationen, die Lizenzen für (da gibts Leute die kennen sich besser aus als ich, sie mögen sprechen) Frequenzen (?), das Material für Instandhaltung und Erweiterung der Anzahl der Basisstationen, die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften (TÜV) und was weiß ich nicht noch innerhalb Deutschlands höher sind als in den Vergleichsländern. Aber wie gesagt, nur geraten. Smiley (zwinkernd)

Smart-Analyzer

Betreff: Warum so wenig Datenvolumen in Deutschland?

Ja, so genau kenn ich mich da auch nicht aus, aber ändern tut das alles nichts daran, das 5GB heutzutage absolut nicht mehr zeitgemäß sind und das der Netzausbau in weiten Teilen Deutschlands extrem schlecht ist (wie gesagt, gerade in Ostdeutschland könnte man eigentlich auch Tarife komplett ohne Datenvolumen verkaufen, da man Internet aufm Handy eigentlich eh nur nutzen kann, wenn man irgendwo WLAN hat). Naja, ist ja auch egal, ändern kann man eh nichts dran, aber vielleicht tut sich ja was, wenn genug Leute jammern Smiley (fröhlich)

SuperUser

Betreff: Warum so wenig Datenvolumen in Deutschland?

In vielen Ländern ist der Netzausbau verstaatlicht. Bedeutet, hier zahlt und organisiert der Staat den Netzausbau. In Deutschland ist das anders. Hier zahlen die Netzbetreiber den Ausbau und müssen diese Kosten in die Preise einrechnen. Daher ist Deutschland bei den Preisen Spitze - nicht jedoch beim Ausbau. Da herrscht noch Nachholbedarf. 

Smart-Analyzer

Betreff: Warum so wenig Datenvolumen in Deutschland?

Tja, für jeden Müll ist Geld da, aber für sowas wichtiges natürlich nicht. Typisch Deutschland.

SuperUser

Betreff: Warum so wenig Datenvolumen in Deutschland?


@Jimboooo  schrieb:

Tja, für jeden Müll ist Geld da, aber für sowas wichtiges natürlich nicht. Typisch Deutschland.


Tja, da hilft wohl nur eins... auswandern Smiley (zwinkernd)